Abteilung Eiskunstlauf - News


"Disney on Ice" in Inzell

Einen Tag später, den 9. März 2019, war es dann in Inzell so weit. Die Vereine DEC Inzell, SAK Salzburg und der EV Berchtesgaden veranstalteten auch hier ein Schaulaufen. Auch in Inzell waren alle Organisatoren und Kinder sehr überrascht, dass das Interesse der Zuschauer so großen Anklang fand.

Der EV Berchtesgaden möchte sich hier noch einmal herzlich bei allen Helfern, Organisatoren und Vereinen für das tolle Event bedanken. Nur gemeinsam ist solch ein tolles Programm möglich!


"Disney on Ice" in Berchtesgaden

Am 8. März 2019 um 18:00 Uhr war es dann so weit! In einer Kooperation mit dem DEC Inzell und dem SAK Salzburg organisierte die Abteilung Eiskunstlauf des EV Berchtesgaden ein Schaulaufen. Das diesjährige Motto war "Disney on Ice". Hierzu waren alle Interessierte herzlich eingeladen. Trainerin Eva Maria Fitze führte mit ihrer netten lustigen Art durch den Abend. Nach der Begrüßung ging es los mit einem Eröffnungstanz "How Far I´ll go". Danach folgte eine Darbietung des DEC Inzell mit der Aufführung von Schneewittchen. Hierzu waren sogar aufwändige Bühnenbauten auf dem Eis. Weiter ging es mit Aschenbrödel, Pinocchio, Trolls, Ariel, Step up und die Eiskönigin. Bei Merida spielte die Band "Frozen" live und Leadsängerin Ella Fergusson sang dazu. Zum Abschluss boten alle Kinder einen Finallauf zu "If You can Dream".

Der Ansturm der Zuschauer war in diesem Jahr enorm. Alle Organisatoren und Teilnehmer waren hiervon total überwältigt und haben sich natürlich auch sehr über das rege Interesse der Gäste gefreut. 


Erfolg - auch für die Trainer des EVB

Unsere zweite Trainerin - Sarah Rau - wagte sich in Holzkirchen an den Start und wollte ihre Kräfte mit der Konkurrenz messen.
Mit einer Bestleistung hat sie ihre Kategorie souverän gewonnen. Nicht nur Sarah auch alle Mädels freuten sich sehr über ihren 1. Platz.
Gratulation von uns allen!

Erneut Podeste für die Eiskunstläuferinnen des EVB

Am Sonntag, den 17.02.2019 fuhren 5 Läuferinnen des EV Berchtesgaden zum 3.Holzkirchner Pokal. Alle Mädchen wurden von Trainerin Eva-Maria Fitze betreut, sie zeigten in Ihren Kategorien eine deutliche Steigerung und konnten erneut sehenswerte Platzierungen erkämpfen. Emilia Bosch lief sehr souverän und belohnte sich gleich mit dem 1. Platz/Elemente I. in einer starken Konkurrenz. Eva Stähler landete ebenfalls durch ihre starke Leitung am Treppchen: 3. Platz/Elemente II.  Larissa Agarius musste einen kleinen Fehler bei der Pirouette einbüßen, welcher ihr dann ein Podestplatz kostete. Trotzdem erreichte sie den 4. Platz/Elemente III.
Sara Schwaiger wagte sich trotz einer starken Erkältung mit ihrer überabeiteten Kür zu starten, wo sie schon anspruchsvolle Elemente wie Doppelsalchow, zweimal den Axel und Pirouette mit schwieriger Position zeigte. Sie landete am 5. Platz/Kürklasse 6. Anders als in der Vergangenheit wollten sich die Mädchen auch als ein starkes Team präsentieren und wagten sich alle gemeinsam (dazu kam noch Maxima Streck) auch in der Kategorie Interpretation zu starten. Bei ihrer Premiere in dieser Kategorie konnten die Mädels sogar einige Teams hinter sich lassen und erkämpften sich den 7. Platz.

Hervorragende Ergebnisse und Podest in Rosenheim

 

 Am Samstag, den 05.01.2019 präsentierten 6 Eiskunstläuferinnen des EV Berchtesgaden erfolgreich ihr Können. Beim 15. Inntalpokal in Rosenheim wurden sie wieder durch ihre Trainerin Eva Maria Fitze betreut.

 

Für Elisabeth Spitzer war es ihr 1. Wettkampf überhaupt, um so mehr freute sie sich über ihren 4. Platz in der Gruppe Elemente I.In stark besetzten Kategorien Elemente II. und Elemente III. konnten sich Emilia Bosch den 5-en und Eva Stähler den 6-en Platz erkämpfen.

 

Die schwere Verkehrslage auf der A8 durch die extremen Wetterbedingungen haben es den Läuferinnen nicht leicht gemacht. Somit schaffte es Maxima Streck auf die „letzte Sekunde“ zu kommen und musste ohne Aufwärmen starten. Trotz Sturz erreichte sie in der Gruppe Elemente IV. den 4. Platz. Die Geschwister Agarius waren zum Schluss dran und sind beide sehr schön gelaufen. Helena belohnte sich in der Kathegorie Elemente V. mit dem 3. Platz und Larissa sicherte sich in der schwierigsten Elemente VI. Gruppe den 4. Platz.

 


Erfolgreicher Saisonstart der EVB Eiskunstläuferinnen in Miesbach

 

Am Samstag, den 15.12. nahmen 5 Mädchens des EV Berchtesgaden am 8. Stadtpokal Miesbach in Eiskunstlauf teil. Die Ergebnisse dieses ersten Wettkampfs lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen:

 Als erste lief Emilia Bosch in einer stark besetzten Gruppe Ihr Elemente Programm fehlerfrei durch und konnte sich den 4. Platz, knapp am Podest vorbei, sichern.

 Auch Helena Agarius hat sich hohe Ziele gesetzt und konnte in Ihrer Gruppe ebenso den
4. Rang erkämpfen. Eva Stähler landete trotzt einem größeren Fehler in Ihrer Kategorie doch noch am 9. Platz. Für Maxima Streck war es ihr erster Wettkampf überhaupt, die Aufregung war groß, sie konnte einen guten 10. Platz erreichen. Larissa Agarius startete ebenfalls in einer stark besetzten Gruppe und erlangte den 12. Platz. Die Trainerin Eva Maria Fitze war mit dem Auftakt der Mädchen sehr zufrieden.

 


Gelungener Pausenauftritt beim Derby

 

Am 16. November 2018 fand das Eishockeyderby gegen den DEC Inzell in der Eishalle Berchtesgaden statt.

Die Mädchen der Abteilung Eiskunstlauf zeigten in der ersten Pause einen kurzen Auftritt als Cheerleader.

Mit einem starken Auftritt wollten sie das Eishockeyteam unterstützen. Schon einige Wochen vorher wurde die Choreografie einstudiert und fleißig geprobt.

Viele Zuschauer waren an diesem Abend in der Eishalle. Alle waren von der Aufführung begeistert.

 

"Mädels Ihr wart super!"


Gelungenes Eiskunstlauf-Camp

Die Teilnehmerinnen zeigten vom 17. bis 19. August in der Eishalle Berchtesgaden beachtliches Können!

20 Mädchen mit unterschiedlichsten Leistungen von Anfängern bis zu KK 4 vom EHC Bad Aibling, ESC Dorfen, DEC Inzell, EHC Waldkraiburg, EC Deggendorf und dem gastgebenden EV Berchtesgaden unterzogen sich einer Trainingsmaßnahme, die von fünf Trainerinnen drei Tage lang geleitet wurden. 3-Phasen-Training auf dem Eis wurde mit dem Trockentraining ergänzt.

Um gewisse Trainingsqualität bieten zu können, wurde die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt. Somit hatten die Mädchen Zeit auch individuell und detailliert mit den Trainern an Ihren Kürprogrammen zu arbeiten.

Auf Grund des perfekten Verlaufs, mit dem alle auswärtigen Vereine sehr zufrieden waren, wurde bereits für das nächste Jahr ein Sommer-Training-Camp angesprochen, dass dann über drei Tage gehen soll. 


Weblinks Eiskunstlauf

Bayerischer Eissportverband: http://www.bev-eissport.de/Eiskunstlauf_eiskunstlauf_31_kkmenue.html

Deutsche Eislaufunion: http://www.eislauf-union.de/