Gelunger Saisonstart

Junioren gewinnen 12: 5 gegen Schongau

(as) Zum ersten Spiel in der U20-Landesliga empfing das Team der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden den EA Schongau. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös und zerfahren, den Gästen aus Schongau gelang völlig überraschend in der fünften Spielminute der Führungstreffer, der die Jungs der Heimmmannschaft wachrüttelte. Das Team besann sich auf seine läuferischen und technischen Fähigkeiten und ging mit 3:1 in Führung. Doch die Gäste gaben nicht auf, nutzten zwei Chancen eiskalt aus und glichen noch vor Ende des ersten Drittels zum 3:3 aus.
Im Mittelabschnitt konnte sich die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden deutlich steigern und belohnte sich mit vier weiteren Toren bei einem Gegentreffer. Mit einem Spielstand von 7:4 ging es in die zweite Pause. Auch im letzten Drittel dominierten die Hausherren und erzielten fünf Tore. Bei den Gästen schwanden die Kräfte, Schongau hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen, den Gästen gelang ein Treffer. Die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden siegte völlig verdient mit 12:5, das nächste Spiel findet kommenden Samstag in der Olympiaeishalle gegen den EHC München statt.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Rafael Streb (0/1), Christoph Zern (1/0), Maxi Hutterer (0/1), Matthias Zern (0/3), Josef Huber (2/1), Fabian Stöckl (1/0), Michael Borchert (0/1), Maximilian Selinger, Patrick Zimmermann (3/2), Johannes Hipetinger (1/1), Soma Jadi (1/0), Leon Decker (1/2), Andi Hausner, Felix Lode (1/0), Philipp Nitsche (1/2), Tobias Molter (0/1)

 


Viel Sand im Getriebe

U20 Team verliert in München nach Penalty-Schießen

(as) Die Junioren traten am Samstag im Olympiaeisstadion gegen die U20 des EHC München an. Mit Christoph Zern, Rafael Streb und Josef Huber fehlten drei Leistungsträger und mussten durch U17 Spieler ersetzt werden. Der EHC München erwischte den besseren Start und setzte die Gäste unter Druck. Goalie Lukas Albrecht war es zu verdanken, dass er nach den ersten 20 Minuten noch 0:0 stand.
Im Mittelstand wurde das Spiel der Gäste zumindest phasenweise besser. Goalgetter Pat Zimmermann erzielte etwas überraschend den Führungstreffer für die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die zweite Pause. Die Hausherren gaben sich nicht geschlagen, griffen vehement an und belohnten sich mit zwei Treffen innerhalb von 40 Sekunden. Die Gäste bäumten sich nochmals auf und in der 55. Minuten war es erneut Pat Zimmermann, der die Scheibe ins Münchner Netz donnerte und den glücklichen Ausgleich zum 2:2 erzielen konnte. Im Penaltyschießen hatten die Münchener etwas mehr Glück und sicherten sich somit den zweiten Punkt.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Maxi Hutterer, Matthias Zern, Josef Huber, Fabian Stöckl, Michael Borchert, Maximilian Selinger, Patrick Zimmermann (2/0), Johannes Hipetinger, Soma Jadi, Leon Decker (0/2), Andi Hausner, Felix Lode (0/1), Philipp Nitsche, Tobias Molter, Jannis Kolb.

 


Schützenfest in Mittenwald

25:2 Erfolg für das Junioren Team

(as, 10.11.18) Mit nur elf Feldspielern trat die U20 Mannschaft der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden die Reise zum Auswärtsspiel nach Mittenwald an. Schon nach wenigen Spielminuten war zu erkennen, dass das Spiel sich sehr einseitig entwickeln würde. Die Mittenwalder Mannschaft war in allen Belangen unterlegen. Die Hausherren wehrten sich tapfer konnten aber das Schützenfest der Gäste nicht verhindern, die über die gesamte Spielzeit sehenswerte Kombinationen aufs Eis zauberten. Insgesamt 25 Mal zappelte der Puck im Mittenwalder Tor, die Heimmannschaft konnte zwei Ehrentreffer erzielen.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Christoph Zern (0/1), Maxi Hutterer (5/1), Matthias Zern (3/4), Josef Huber (7/2), Fabian Stöckl (5/4), Michael Borchert (1/5), Maximilian Selinger (0/1), Johannes Hipetinger (2/8), Soma Jadi (0/2), Felix Lode (0/3), Jannis Kolb (2/5).

 


Erfolgreicher Auftritt in Fürstenfeldbruck

Junioren gewinnen mit 8:1

(as, 18.11.18) Im vierten Spiel der laufenden Saison trat das Junioren Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden beim den EV Fürstenfeldbruck an. Die Gäste mussten sich zunächst an das offene Eisstadion mit strahlendem Sonnenschein gewöhnen, kamen jedoch schnell in Fahrt und drängten die Hausherren in ihre eigene Zone. Leon Decker eröffnete in der sechsten Spielminute den Torreigen, Fabian Stöckl konnte in der 10. Minute den herausragenden Torwart aus Fürstenfeldbruck zum 0:2 überwinden. Sechs Minuten später reichte eine kurze Unaufmerksamkeit für den Anschlusstreffer der Heimmannschaft zum 1:2.
Ab dem zweiten Drittel hatten die Jungs aus Waldkraiburg/Berchtesgaden ihre Gegner voll im Griff und zeigten den zahlreichen Zuschauern gekonnt vorgetragene Spielzüge. Matthias Zern bediente seinen Sturmpartner Fabian Stöckl, der mit seinem zweiten Treffen das 1:3 erzielen konnte. Anschließend war wieder Leon Decker an der Reihe, der jeweils auf Zuspiel von Hannes Hipetinger zwei sehenswerte Tore zur 1:5 Führung schoss.
Im letzten Spielabschnitt ließen die Gäste nicht nach, der Torhunger war noch nicht gestillt. Michi Borchert und Fabian Stöckl erhöhten zum 1:7.

Den Schlusspunkt setzte Matthias Zern, der seine starke Leistung mit dem letzten Treffer zum Endstand von 1:8 krönte.
Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag um 10:30 in Berchtesgaden gegen den EV Mittenwald.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Matthias Zern (1/2), Fabian Stöckl (3/0), Michael Borchert (1/2), Maximilian Selinger, Johannes Hipetinger (0/3), Soma Jadi, Felix Lode (0/1), Leon Decker (3/0), Andreas Hausner, Molter, Tobias, Nitsche, Philipp.

 


Erneut 3 Punkte gegen Mittenwald

Junioren gewinnen mit 9:1

(as, 25.11.18) Zum ersten Heimspiel in Berchtesgaden trat die Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden gegen den EV Mittenwald an. Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel gingen die Junioren der Heimmannschaft als die klaren Favoriten ins Spiel. Christoph Lode, eigentlich Torwart der Spielgemeinschaft zeigte, dass er auch als Feldspieler Qualitäten hat und brachte sein Team in der sechsten Spielminute in Führung. Die kampfstarken Mittenwalder wehrten sich vehement und erzielten nur vier Minuten später den Ausgleich. Kurz vor Drittelpause konnte EVB Stürmer Fabian Stöckl auf 2:1 für das Team Waldkraiburg/Berchtesgaden erhöhen.
Im Mittelabschnitt steigerten sich die Hausherren, bei den Gästen aus Mittenwald schwanden die Kräfte, so dass die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden fünf weitere Treffer durch Fabian Stöckl, Felix Lode, Maxi Hutterer, Rafael Streb) zum Zwischenstand von 7:1 erzielen konnte. Der Spielfluss ging im letzten Dritte etwas verloren ab, für die Heimmannschaft waren noch Felix Lode und Matthias Zern erfolgreich. Das faire Spiel endete mit 9:1. Mit diesem Sieg kletterte das U20 Team auf den zweiten Tabellenplatz, das nächste Heimspiel in Berchtesgaden ist am kommenden Sonntag um 10:30 gegen den ESC Holzkirchen.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Tobias Sickinger
Maxi Hutterer (1/2), Matthias Zern (1/3), Fabian Stöckl (1/2), Rafael Streb (1/1), Maximilian Selinger, Johannes Hipetinger (0/3), Soma Jadi, Felix Lode (3/1),Christoph Lode (1/0), Andreas Hausner (0/1), Tobias Molter, Marcus Trunewitsch, Philipp Nitsche (0/1).

 


Revanche geglückt

Junioren gewinnen 5:2 in München

(as, 01.12.18) 

Am vergangenen Wochenende standen zwei Auswärtsspiele für das U20-Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden auf dem Programm. Am Samstag ging es im Olympiaeisstadion gegen den EHC München, der derzeit die Tabelle in der Landesliga anführt. Das Hinspiel hatte das Team aus Waldkraiburg/Berchtesgaden im Penaltyschießen verloren, für Spannung war also gesorgt. Das erste Drittel verlief ausgeglichen, beide Teams erspielten sich aussichtsreiche Torchancen, doch nur München konnte einen Treffer zur 1:0 Führung erzielen.
Im Verlauf des zweiten Drittels kamen die Gäste immer besser in Fahrt und übernahmen das Kommando. Mit einem Doppelschlag konnte Goalgetter Pat Zimmermann sein Team mit 2:1 in Führung schießen. Leider verletzte sich Felix Lode und das eh schon dezimierte Team musste mit neun Spielern die restliche Spielzeit überstehen. Die Jungs spielten taktisch klug und setzten die Defensivtaktik perfekt um. Torwart Christoph Lode hielt überragend und seine Vorderleute konterten die Hausherren clever aus. Matthias Zern und erneut zwei Mal Pat Zimmermann erhöhten auf 5:1 für die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden. Münchens zweiter Treffer war nur noch Kosmetik. 

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode
Maxi Hutterer (0/2), Matthias Zern (1/1), Fabian Stöckl (0/1), Rafael Streb, Maximilian Selinger, Johannes Hipetinger (0/1), Felix Lode, Andreas Hausner, Tobias Molter, Patrick Zimmermann (4/0).

 


Tabellenspitze erklommen

U20 gewinnt Heimspiel gegen Holzkirchen mit 3:0

(as, 02.12.18) 

Am Sonntag kam es dann in Berchtesgaden zum ersten Aufeinandertreffen mit dem ESC Holzkirchen. Trotz Minimalkader und schwerer Beine war das U20 Team der SG Berchtesgaden/Waldkraiburg auch in dieser Begegnung spielbestimmend. Die Hausherren mussten auf sechs Leistungsträger wegen Verletzungen bzw. Einsatz in der Oberliga für Waldkraiburg verzichten. Die verbleibende Rumpfmannschaft wurde mit U17 Spielern aufgefüllt und zeigte viel Kampfgeist und taktische Disziplin. Torwart Tobi Sickinger schaffte den Shutout, für den 3:0 Erfolg sorgten die EVB-Stürmer Matthias Zern, Fabian Stöckl und Hannes Hipetinger aus Waldkraiburg.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Tobias Sickinger
Maxi Hutterer, Matthias Zern (1/2), Fabian Stöckl (1/1), Rafael Streb (0/1), Maximilian Selinger (0/1), Johannes Hipetinger (1/0), Andreas Hausner, Tobias Molter, Soma Jadi, Marcus Trunewitsch, Philipp Nitsche.

 


U20 setzt Erfolgsserie fort

5:3 Sieg gegen Geretsried

(as, 09.12.18)  Mit dem ESC Geretsried gastierte ein im Vorfeld schwer einschätzbarer Gegner in der Eishalle in Waldkraiburg.
Von Beginn an verlief das Spiel sehr ausgeglichen, auf beiden Seiten gab es gute Torchancen, aber es dauerte bis zur 15. Spielminute, als Pat Zimmermann die Hausherren mit 1:0 in Führung schoss. Eine Minute später glich Geretsried aus. Es waren nur 20 Sekunden vergangen, als ein Geretsrieder Stürmer unfair am Torschuss gehindert wurde. Der fällige Penalty wurde verwandelt und die Gäste führten überraschend mit 1:2.
Auch im zweiten Drittel standen die Torhüter mit ihren Abwehrreihen im Mittelpunkt, die über lange Zeit sämtliche Angriffsversuche auf beiden Seiten neutralisierten. Goalgetter Pat Zimmermann klaute sich in der 33. Spielminute an der Mittellinie den Puck vom Gegner, beschleunigte extrem Richtung Tor und hämmerte die Hartgummischeibe zum 2:2 Ausgleich ins Netz des Geretsrieder Tores. Der dritte Streich von Pat Zimmermann folgte kurz vor Drittelende. Wiederum konnte er mit seiner perfekten Schusstechnik den Gästegoalie überwinden und sein Team mit 3:2 in Führung bringen. Doch Geretsried reagierte prompt und schaffte noch vor Drittelende den 3:3 Ausgleich.
Geduldig gingen die Hausherren ins letzte Drittel. „Kein Tor bekommen und auf Konter lauern“ war die Devise der beiden Trainer Hatkevich und Stöckl. Die Taktik ging auf. In der 53. Minute nutzte die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden eine Überzahlsituation. Matthias Zern wurde freistehend vor dem Tor angespielt und hatte wenig Mühe, die Scheibe zur 3:2 Führung ins Tor zu schießen. Die Gäste warfen alles nach vorne, aber die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden konterte erneut geschickt und Maxi Hutterer stellte mit einem Schlagschusstor den Endstand von 5:3 her.
Mit diesem Sieg verteidigte die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden souverän die Tabellenführung in der Landesliga.  

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode
Maxi Hutterer (1/1), Matthias Zern (1/1), Fabian Stöckl, Rafael Streb, Maximilian Selinger, Andreas Hausner, Tobias Molter, Patrick Zimmermann (3/0), Leon Decker (0/2), Marcus Tunewitsch.

 


Junioren bauen Tabellenführung aus

Verdienter 6:4 erfolg gegen den EHC München

(as, 21.12.2018)  Am vergangenen Freitag trafen die Junioren der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden auf den Ligamitfavoriten EHC München.  
Die Hausherren erwischten einen guten Start. Bereits in der dritten Spielminute konnte das Team zum ersten Mal jubeln, nachdem Fabian Stöckl nach sehenswerter Vorarbeit durch Matthias Zern die 1:0 Führung erzielen konnte. Die Gäste aus der Landeshauptstadt kamen besser ins Spiel und schafften noch vor Ende des ersten Drittels den Ausgleich. Bereits im Mittelabschnitt musste die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden auf zwei Reihen umstellen, da einige Spieler aufgrund von bestehenden Verletzungen und Erkältungen nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren. Die Gäste gewannen mehr Spielanteile und gingen in der 25. Minute mit 1:2 in Führung. Doch das Team aus München schwächte sich durch zahlreiche Strafzeiten selbst. Das Überzahlspiel der Heimmannschaft funktionierte nahezu perfekt. Vier der sechs Strafzeiten wurden mit Torerfolgen gekrönt. Herausragend war in diesen Situationen Matthias Zern, der durch seine Übersicht und das genaue Passspiel an allen vier Treffern beteiligt war. Die Torschützen waren Christoph Lode, Rafael Streb und zweimal Philipp Nitsche. Mit einer 5:3 Führung ging es ins letzte Drittel. Das Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden verteidigte geschickt und versuchte, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Eine weitere Überzahlsituation konnte in der 52. Spielminute erneut zum Torerfolg genutzt werden. Fabian Stöckl sorge mit dem 6:3 für die Vorentscheidung. München verkürzte kurz vor Spielende zum Endstand von 6:4.
Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Tobias Sickinger, Lukas Albrecht
Matthias Zern (0/4), Fabian Stöckl (2/0), Rafael Streb (1/0), Felix Lode (0/3), Tobias Molter, Jadi Soma, Dominik Schmidt, Marcus Tunewitsch, Johannes Hipetinger, Josef Huber, Philipp Nitsche (2/0), Christoph Lode (1/0).

 


Wasserschlacht in Geretsried

Junioren gewinnen knapp mit 2:1

(as 23.12.18)  Das U20 Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden trat am vierten Advent auswärts im Freieisstadion Geretsried an. Während des gesamten Spiels regnete es in Strömen, die Jungs aus Waldkraiburg/Berchtesgaden hatte sichtlich Mühe, mit den äußeren Umstanden zurecht zu kommen. Das Spiel glich einer Lotterie, der Puck war auf dem mit Pfützen übersätem Eis kaum unter Kontrolle zu bekommen. Die Hausherren witterten eine Chance, spielten schnörkellos und gingen in der 15. Minute mit 1:0 in Führung.
Die Gäste wollten die guten Spielbedingungen in den ersten Minuten nach der Eisbereitung in der Drittelpause nutzen und starteten vehement ins zweite Drittel. In der 24. Minute konnte Matthias Zern auf Zuspiel von Josef Huber den Ausgleich erzielen. Waldkraiburg/Berchtesgaden legt nach und acht Minuten später konnte Josef Huber den in einer Pfütze liegengebliebenen Puck aufnehmen und ins Tor der Geretsrieder jagen. Mit der knappen 1:2 Führung ging es in die zweite Pause.
Das letzte Drittel verlief ausgeglichen. Die Gäste verteidigten den Vorsprung sehr geschickt. Nur zum Spielende hin wurde es nochmals hektisch, als zwei Spieler der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden auf die Strafbank mussten und Geretsried den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Feld nahm. Die drei Spieler der Spielgemeinschaft wurden im eigenen Drittel eingeschnürt, blockten die Geretsrieder Schüsse mehrmals und konnten mit viel Glück den Ausgleich verhindern. Nach diesem Sieg führt das U20 Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden mit sieben Punkten Vorsprung auf Geretsried die Tabelle der Landesliga an. Am 28. Januar findet in Berchtesgaden um 17:15 das nächste Spiel der Junioren gegen den ESC Holzkirchen statt.
Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Tobias Sickinger, Lukas Albrecht
Matthias Zern (1/0), Fabian Stöckl, Rafael Streb, Felix Lode (0/1), Tobias Molter, Dominik Schmidt, Johannes Hipetinger, Josef Huber (1/1), Philipp Nitsche, Christoph Lode.

 


Überraschende 5: 6 Niederlage gegen des ESC Holzkirchen

(as, 28.12.18)  Einen Ausrutscher leisteten sich die Jungs der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden, als sie am Freitagabend im Stadion an der Schießstätte die Gäste vom ESC Holzkirchen empfingen. Zwar spielte man wieder in Notbesetzung, jedoch hatte der Tabellenvorletzte ebenfalls nur ein Rumpfteam aufzubieten. Die Jungs begannen mit viel Schwung und deckten den Gästetorwart mit ihren Schüssen ein. In der 6. Minute war es dann so weit, Seppi Huber konnte die Heimmannschaft mit einem Schuss ins lange Eck mit 1:0 in Führung bringen. Nur eine Minute später das 2:0. Matthias Zern bediente Fabian Stöckl, der allein vor dem Tor den Goalie versetzte und einnetzte. Das Spiel lief wie geplant, doch plötzlich setzten sich die Gäste im EVB-Drittel fest, die Defensive arbeitete nicht konsequent und schon stand es 2:1.  Die Hausherren reagierten prompt und Seppi Huber konnte in der 18. Minute auf 3:1 erhöhen. Doch mitten in den Jubel hinein gelang den Gästen nur 11 Sekunden später der erneute Anschlusstreffer.
Im zweiten Drittel lief es deutlich besser und bereits in der 23. Minute erhöhte erneut Seppi Huber auf 4:2. In der 29. Minute war es Fabian Stöckl, der aus dem druckvollen Spiel den Nutzen zog und auf 5:2 erhöhte. Die Gäste steckten jedoch nie auf. Und auch diesmal dauerte es nur eine knappe Minute, bis sie ihren dritten Treffer landeten. Wieder lud die Verteidigung dazu ein. Der Schütze kam frei zum Schuss.
Für das Schlussdrittel war die Devise, das Ergebnis heimzubringen. Allerdings verstanden das die Jungs irgendwie falsch und überließen das Spiel immer mehr dem Gegner. Die Holzkirchner witterten nun ihre Chance. Tatsächlich gelang ihnen in der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 5:4. Nun hatte sich das Blatt gewendet. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und schafften tatsächlich in der 53. Minute den Ausgleich. Und damit nicht genug – nur eine Minute später konnten sie ein Powerplay zur Führung ausnutzen. Die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden versuchte nun hektisch, noch wenigstens einen Punkt zu retten, nahm am Ende gar den Torwart vom Eis. Doch es nutzte nichts mehr. Die Punkte waren verloren. Die Gäste aus Holzkirchen haben gezeigt, was mit viel Einsatz auch gegen den Tabellenführer möglich ist.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Tobias Sickinger, Lukas Albrecht
Matthias Zern (0/2), Fabian Stöckl (2/1), Felix Lode (0/1), Tobias Molter, Johannes Hipetinger (0/2), Josef Huber (3/0), Philipp Nitsche, Marcus Tunewitsch, Maximilian Selinger, Maximilian Hutterer

 


Shutout gegen Schongau

Junioren gewinnen mit 11:0

(as, 30.12.18)  Nach der überraschenden Niederlage gegen Holzkirchen am Freitag wollte das U20 Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden einiges wiedergutmachen, was auch zu 100% gelang. Ein starker Torwart, eine sichere und kompromisslose Abwehr und schnelles Kombinationsspiel im Angriff waren die Garanten für den hohen 11:0 Sieg gegen den EA Schongau.
Schon nach 40 Sekunden Spielzeit eröffnete Seppi Huber auf Zuspiel von Matthias Zern den Torreigen. Die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden hatte das Spiel fest im Griff, kurz vor Drittelende erzielte der stark aufspielende Felix Lode die 2:0 Führung.
Im Mittelabschnitt wurde die Überlegenheit der Hausherren noch deutlicher, Schongau hatte wenig entgegenzusetzen, die Jungs der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden waren in Torlaune und erhöhten auf 6:0.
Im letzten Drittel ging das muntere Toreschießen weiter. Die Spielgemeinschaft zeigte gekonntes Überzahlspiel und belohnte sich mit fünf weiteren Treffern zum Endstand von 11:0. Mit diesem Sieg bleibt das Team an der Tabellenspitze und kann mit viel Selbstvertrauen ins neue Jahr starten.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Tobias Sickinger, Lukas Albrecht
Matthias Zern (0/4), Fabian Stöckl, Felix Lode (4/0), Andreas Hausner, Tobias Molter, Johannes Hipetinger (0/4), Josef Huber (5/1), Philipp Nitsche (2/1), Marcus Tunewitsch, Maximilian Selinger.