Gelunger Saisonstart

Junioren gewinnen 12: 5 gegen Schongau

(as) Zum ersten Spiel in der U20-Landesliga empfing das Team der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden den EA Schongau. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr nervös und zerfahren, den Gästen aus Schongau gelang völlig überraschend in der fünften Spielminute der Führungstreffer, der die Jungs der Heimmmannschaft wachrüttelte. Das Team besann sich auf seine läuferischen und technischen Fähigkeiten und ging mit 3:1 in Führung. Doch die Gäste gaben nicht auf, nutzten zwei Chancen eiskalt aus und glichen noch vor Ende des ersten Drittels zum 3:3 aus.
Im Mittelabschnitt konnte sich die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden deutlich steigern und belohnte sich mit vier weiteren Toren bei einem Gegentreffer. Mit einem Spielstand von 7:4 ging es in die zweite Pause. Auch im letzten Drittel dominierten die Hausherren und erzielten fünf Tore. Bei den Gästen schwanden die Kräfte, Schongau hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen, den Gästen gelang ein Treffer. Die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden siegte völlig verdient mit 12:5, das nächste Spiel findet kommenden Samstag in der Olympiaeishalle gegen den EHC München statt.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Rafael Streb (0/1), Christoph Zern (1/0), Maxi Hutterer (0/1), Matthias Zern (0/3), Josef Huber (2/1), Fabian Stöckl (1/0), Michael Borchert (0/1), Maximilian Selinger, Patrick Zimmermann (3/2), Johannes Hipetinger (1/1), Soma Jadi (1/0), Leon Decker (1/2), Andi Hausner, Felix Lode (1/0), Philipp Nitsche (1/2), Tobias Molter (0/1)

 


Viel Sand im Getriebe

U20 Team verliert in München nach Penalty-Schießen

(as) Die Junioren traten am Samstag im Olympiaeisstadion gegen die U20 des EHC München an. Mit Christoph Zern, Rafael Streb und Josef Huber fehlten drei Leistungsträger und mussten durch U17 Spieler ersetzt werden. Der EHC München erwischte den besseren Start und setzte die Gäste unter Druck. Goalie Lukas Albrecht war es zu verdanken, dass er nach den ersten 20 Minuten noch 0:0 stand.
Im Mittelstand wurde das Spiel der Gäste zumindest phasenweise besser. Goalgetter Pat Zimmermann erzielte etwas überraschend den Führungstreffer für die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die zweite Pause. Die Hausherren gaben sich nicht geschlagen, griffen vehement an und belohnten sich mit zwei Treffen innerhalb von 40 Sekunden. Die Gäste bäumten sich nochmals auf und in der 55. Minuten war es erneut Pat Zimmermann, der die Scheibe ins Münchner Netz donnerte und den glücklichen Ausgleich zum 2:2 erzielen konnte. Im Penaltyschießen hatten die Münchener etwas mehr Glück und sicherten sich somit den zweiten Punkt.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Maxi Hutterer, Matthias Zern, Josef Huber, Fabian Stöckl, Michael Borchert, Maximilian Selinger, Patrick Zimmermann (2/0), Johannes Hipetinger, Soma Jadi, Leon Decker (0/2), Andi Hausner, Felix Lode (0/1), Philipp Nitsche, Tobias Molter, Jannis Kolb.

 


Schützenfest in Mittenwald

25:2 Erfolg für das Junioren Team

(as, 10.11.18) Mit nur elf Feldspielern trat die U20 Mannschaft der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden die Reise zum Auswärtsspiel nach Mittenwald an. Schon nach wenigen Spielminuten war zu erkennen, dass das Spiel sich sehr einseitig entwickeln würde. Die Mittenwalder Mannschaft war in allen Belangen unterlegen. Die Hausherren wehrten sich tapfer konnten aber das Schützenfest der Gäste nicht verhindern, die über die gesamte Spielzeit sehenswerte Kombinationen aufs Eis zauberten. Insgesamt 25 Mal zappelte der Puck im Mittenwalder Tor, die Heimmannschaft konnte zwei Ehrentreffer erzielen.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Christoph Zern (0/1), Maxi Hutterer (5/1), Matthias Zern (3/4), Josef Huber (7/2), Fabian Stöckl (5/4), Michael Borchert (1/5), Maximilian Selinger (0/1), Johannes Hipetinger (2/8), Soma Jadi (0/2), Felix Lode (0/3), Jannis Kolb (2/5).

 


Erfolgreicher Auftritt in Fürstenfeldbruck

Junioren gewinnen mit 8:1

(as, 18.11.18) Im vierten Spiel der laufenden Saison trat das Junioren Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden beim den EV Fürstenfeldbruck an. Die Gäste mussten sich zunächst an das offene Eisstadion mit strahlendem Sonnenschein gewöhnen, kamen jedoch schnell in Fahrt und drängten die Hausherren in ihre eigene Zone. Leon Decker eröffnete in der sechsten Spielminute den Torreigen, Fabian Stöckl konnte in der 10. Minute den herausragenden Torwart aus Fürstenfeldbruck zum 0:2 überwinden. Sechs Minuten später reichte eine kurze Unaufmerksamkeit für den Anschlusstreffer der Heimmannschaft zum 1:2.
Ab dem zweiten Drittel hatten die Jungs aus Waldkraiburg/Berchtesgaden ihre Gegner voll im Griff und zeigten den zahlreichen Zuschauern gekonnt vorgetragene Spielzüge. Matthias Zern bediente seinen Sturmpartner Fabian Stöckl, der mit seinem zweiten Treffen das 1:3 erzielen konnte. Anschließend war wieder Leon Decker an der Reihe, der jeweils auf Zuspiel von Hannes Hipetinger zwei sehenswerte Tore zur 1:5 Führung schoss.
Im letzten Spielabschnitt ließen die Gäste nicht nach, der Torhunger war noch nicht gestillt. Michi Borchert und Fabian Stöckl erhöhten zum 1:7.

Den Schlusspunkt setzte Matthias Zern, der seine starke Leistung mit dem letzten Treffer zum Endstand von 1:8 krönte.
Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag um 10:30 in Berchtesgaden gegen den EV Mittenwald.

 

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:
Tor: Christoph Lode, Lukas Albrecht
Matthias Zern (1/2), Fabian Stöckl (3/0), Michael Borchert (1/2), Maximilian Selinger, Johannes Hipetinger (0/3), Soma Jadi, Felix Lode (0/1), Leon Decker (3/0), Andreas Hausner, Molter, Tobias, Nitsche, Philipp.