Sieg in Höchstadt

U16 gewinnt gegen die SG Höchstadt/Würzburg mit 6:1

(as, 13.03.2016) Vergangenen Sonntag traten die Schüler der SG Berchtesgaden/Waldkraiburg in Höchstadt zu ihrem letzten Aufstiegsspiel an. Es ging immerhin um Platz 2 der Aufstiegstabelle und damit das Nachrückerecht. Von Beginn an sah man ein schnelles Spiel, das in erster Linie von den Torhütern dominiert wurde, die absolute Höchstleistungen auf beiden Seiten zeigten. So ging das erste Drittel torlos zu Ende. Im zweiten Drittel hatten das Team aus Berchtesgaden/Waldkraiburg dann mehr Schussglück und trafen zweimal. Als das Team im Schlussabschnitt früh auf 3:0 stellte, war der Widerstand gebrochen. Trotz eines unglücklichen Gegentreffers gelang ein letztlich auch in dieser Höhe verdienter 6:1-Erfolg.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg)

Justin Steger, Felix Lode (1/3), Maximilian Selinger (0/1), Andreas Hausner (1/0), Kevin Schneider (1/0), Stefan Romeis, Bastian Görlich, Leon Decker (1/1), Thomas Nuss (alle EHC Waldkraiburg)

Angelina Holm, Matthias Zern (2/0), Daniel Kraus, Christian Mamontow (0/3) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg 20 min, SG Höchstadt/Würzburg 22 min.

 

Wacker geschlagen

Schüler verlieren das Rückspiel gegen den EHC München mit 0:5

(as, 06.03.2016)  Die Schüler der SG Berchtesgaden/Waldkraiburg empfingen in ihrem zweiten Aufstiegsspiel erneut den EHC München. Nach dem 9:0 im Hinspiel letzte Woche ließ der Topfavorit aus der Landeshauptstadt ließ auch diesmal nichts anbrennen. Dennoch zeigten die Kids der Spielgemeinschaft eine sehr ansprechende Leistung und verschafften sich großen Respekt beim Gegner. Sie mussten sich lediglich mit 0:5 geschlagen geben, wobei sie das letzte Drittel sogar torlos gestalten konnten.

Am kommenden Sonntag bestreiten die Schüler ihr letztes Play-Off Spiel auswärts gegen die SG Höchstadt/Würzburg.

Es spielten:

Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg)

Justin Steger, Felix Lode, Maximilian Selinger, Andreas Hausner, Dominik Schmid, Kevin Schneider, Stefan Romeis, Bastian Görlich, Leon Decker, Thomas Nuss (alle EHC Waldkraiburg)

Markus Hann, Angelina Holm, Matthias Zern, Felix Stöckl, Daniel Kraus (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 10min, EHC München 18min plus Spieldauer.

David gegen Goliath

Schüler verlieren erstes Play Off Spiel in München mit 0:9

(as, 26.02.2016) Im ersten Play-Off Spiel um den Aufstieg in die Bayernliga traf das Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden in der Olympiaeishalle auf den EHC München. Mit Unterstützung von Red Bull wird die Nachwuchsarbeit beim EHC höchst professionell organisiert. 200 Nachwuchsspieler mit vier hauptamtlichen Trainern sprechen für sich. Die Mannschaft aus der Landeshauptschaft brachte drei ausgeglichen starke Reihen aufs Eis, die den Gästen größtenteils körperlich, läuferisch und technisch überlegen waren. Die ersten Spielminuten verliefen ausgeglichen, doch München wurde immer stärker und drängte die SG ins eigene Drittel. Nach den ersten 20 Minuten stand es 3:0 für die Hausherren, die Gäste aus Waldkraiburg/Berchtesgaden erspielten sich durch schnelle Konter einige gute Torchancen, konnten aber den Münchner Goalie nicht überwinden.

Bis Mitte des zweiten Drittels wehrte sich die Mannschaft erfolgreich gegen weitere Gegentreffer, doch dann schwanden die Kräfte und der EHC München konnte auf 8:0 erhöhen.

Auch im letzten Spielabschnitt zeigten die Gäste Charakter, kämpften weiter und konnten mit viel Einsatz die zweistellige Niederlage vermeiden. Endstand 9:0 für den EHC München, der nun der Topfavorit für den Aufstieg ist. Das für Samstag angesetzte Spiel zwischen der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden und der SG Höchstadt/Würzburg wurde wegen Spielermangel von der SG Höchstadt/Würzburg abgesagt.

Es spielten:

Lukas Albrecht, Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg)

Justin Steger, Felix Lode, Maximilian Selinger, Andreas Hausner, Dominik Schmid, Kevin Schneider, Stefan Romeis, Bastian Görlich (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow, Fabian Stöckl, Markus Hann, Angelina Holm, Matthias Zern, Felix Stöckl, Daniel Kraus (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 8 min, EHC München 0 min.

 

Revanche geglückt

Schüler gewinnen in Ottobrunn mit 5:3

(as, 21.02.2016)   Zum letzten Spiel der Hauptrunde gastierte das Schülerteam der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden beim ERSC Ottobrunn. Das Spiel hatte keine Auswirkung auf die Tabelle, allerdings wollte sich die Mannschaft der Spielgemeinschaft für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Bereits nach 12 Sekunden zappelte der Puck zum ersten Mal in den Maschen der Ottobrunner, nachdem Fabian Stöckl vom ersten Bully weg seinen Alleingang erfolgreich abschließen konnte. Das 2:0 für die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden erzielte Kevin Schneider nur 1 Minute später. Der Sturmlauf der SG hielt an und Christian Mamontow konnte nach einer gelungenen Einzelaktion den dritten Treffer markieren. Das 4. Tor resultierte aus einer Doppelpasskombination zwischen Christian Mamontow und dem Torschützen Fabian Stöckl. Doch Ottobrunn setzte nach und schaffte kurz vor Drittelende den ersten Treffer zum 1:4. Zu Beginn des zweiten Drittels war das Team der Spielgemeinschaft noch mit den Gedanken in der Kabine, so dass die Hausherren zum 2:4 verkürzen konnten. Doch kurz darauf stellte Christian Mamontow mit seinem zweiten Treffer zum 2:5 den drei Tore Vorsprung wieder her. Im letzten Drittel schwanden die Kräfte der Spieler, die tags zuvor in der Jugend spielten. Die Spielgemeinschaft verwaltete den Vorsprung sehr geschickt, Ottobrunn konnte nur noch auf 3:5 verkürzen. Für die SG beginnen am Freitag mit dem Spiel gegen den EHC München im Olympiaeisstadion die Play Offs um den Aufstieg in die Bayernliga.

Es spielten:

Lukas Albrecht, Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg)

Justin Steger, Felix Lode, Maximilian Selinger (0/1), Andreas Hausner, Dominik Schmid, Kevin Schneider (1/0) (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow (2/1), Fabian Stöckl (2/0), Markus Hann, Angelina Holm, Matthias Zern, Felix Stöckl (0/1) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 22 min, ERSC Ottobrunn: 6 min.

 

Schützenfest im Lokalderby

19:0 Erfolg in Inzell

(as, 13.02.2016)  Am Samstag gastierte die Schülermannschaft der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden zum Lokalderby in der Max Aicher Arena in Inzell. Auch im vierten Aufeinandertreffen in dieser Saison waren die Gegner aus Trostberg/Inzell läuferisch und technisch weit unterlegen, die Begegnung verlief absolut einseitig. 3:0, 9:0 und 7:0 lauteten die Drittelergebnisse, Endstand 19:0 für die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden absolut verdient, auch in dieser Höhe. Das Schülerteam beendet am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Ottobrunn die Hauptrunde, ab 26.02. beginnen die Play Off Spiele für den Aufstieg in die Bayernliga.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg);

Bastian Görlich (1/1), Justin Steger (1/4), Felix Lode (1/1), Maximilian Selinger (0/2), Markus Tunewitsch (0/2), Jadi Soma (0/2), Stefan Romeis, Leon Decker (4/3) (alle EHC Waldkraiburg).

Christian Mamontow (3/6), Fabian Stöckl (5/3), Daniel Kraus (2/2), Markus Hann (1/0), Angelina Holm (1/1), Matthias Zern (0/5) (alle EV Berchtesgaden).

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 10 min, SG Inzell/Trostberg: 2 min.

 

Ausrutscher gegen Geretsried

Schüler verlieren überrraschend mit 3:4

(as, 07.02.2016) Eine überraschende Niederlage musste das Schülerteam der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden im Heimspiel gegen den ESC Geretsried einstecken. Die Doppelbelastung (Einsatz in mehreren Altersklassen) vieler Spieler der SG machte sich deutlich bemerkbar. Schwere Beine und Konzentrationsfehler beim Spielaufbau und im Abschluss verhinderten das gewohnt souveräne Auftreten dieser Mannschaft. Auch der Rest der Mannschaft blieb hinter den Erwartungen. So kam es, dass die Außenseiter aus Geretsried nach 60 Minuten ihren Sieg lauthals feiern durften, während das Team der SG mit hängenden Köpfen das Eis verließ. Diese Niederlage hat keinen Einfluss auf die Tabelle, die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden bleibt uneinholbar an der Tabellenspitze.

Torstatistik für die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden:

1:1 (Kevin Schneider), 2:1 (Fabian Stöckl-Matthias Zern), 3:4 (Fabian Stöckl-Matthias Zern-Christian Mamontow)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 12 min + Spieldauer, ESC Geretsried: 8 min.

 

U16 deklassiert  SG Inzell/Trostberg

25:0 Schützenfest in Waldkraiburg

(as, 31.01.2016)  Einen Tag nach dem 7:1 Sieg in Moosburg empfing die Schülermannschaft der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden die Spielgemeinschaft Inzell/Trostberg. In dieser Partie traf der Tabellenerste auf das Schlusslicht. Die Gäste aus Inzell/Trostberg waren in allen Belangen unterlegen, für die Hausherren war es nicht mehr als ein Trainingsspiel unter Wettkampfbedingungen. Das Team der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden spielte trotz schneller Führung immer konzentriert und versuchte, die taktischen Vorgaben der Trainer Alex und Sergej Piskunov umzusetzen. Neue Spielzüge und verschiedene Varianten im Überzahlspiel wurden ausprobiert. Am Ende hieß es 25:0 für die SG, Topscorer waren Fabian Stöckl mit 7 und Matthias Zern mit 5 Treffern.

Mit diesem Sieg ist dem U16 Team die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Ab sofort laufen die Vorbereitungen für die Play-Off Spiele um den Aufstieg in die Bayernliga.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg);

Bastian Görlich (1/1), Justin Steger (1/0), Felix Lode (2/2), Maximilian Selinger, Andreas Hausner (2/3), Markus Tunewitsch (1/1), Jadi Soma (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow (2/8), Fabian Stöckl (7/7), Daniel Kraus (2/0), Markus Hann (1/3), Angelina Holm (1/1), Matthias Zern (5/6) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 6 min, SG Inzell/Trostberg: 6 min

Starker Auftritt in Moosburg

Schüler gewinnen deutlich mit 7:1

(as, 30.01.2016) Auch im vierten und letzten Spiel der Doppelrunde gegen den EV Moosburg ging die Schülermannschaft der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden als Sieger vom Eis. Für Moosburg war es die letzte Chance, mit einem Sieg noch Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Entsprechend motiviert ging die Heimmannschaft ins Spiel. Die Gäste hatten noch schwere Beine vom frühen Aufstehen und der langen Busfahrt. So verlief das erste Drittel ausgeglichen und torlos, beide Torhüter standen im Mittelpunkt und zeigten gutes Stellungsspiel und starke Paraden. Im Mittelabschnitt wurde die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden stärker und Markus Hann vom EVB konnte sein Team in Führung schießen. Der zweite Treffer durch Kevin Schneider folgte nur 2 Minuten später, doch im Gegenzug verkürzte Moosburg auf 1:2. Die Gäste blieben cool und konnten innerhalb von 4 Minuten die Partie entscheiden. Nach drei Toren durch Daniel Kraus, Fabian Stöckl und Angelina Holm ging man mit einer 5:1 Führung in die zweite Pause.

Auch im letzten Drittel behielt die SG die Oberhand, Christian Mamontow und Kevin Schneider sorgten für den verdienten 7:1 Sieg.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg);

Bastian Görlich (0/1), Justin Steger, Felix Lode, Maximilian Selinger, Andreas Hausner, Kevin Schneider (2/0) (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow (1/2), Fabian Stöckl (1/0), Daniel Kraus (1/0), Markus Hann (1/0), Angelina Holm (1/1), Matthias Zern (0/1) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg; 10 min, EV Moosburg 10 min

Auch die River Rats können die Schüler nicht aufhalten

U16 gewinnt mit 12:3 in Geretsried

 (as, 23.01.2016) Zum dritten Mal trafen am Wochenende die Schülerteams der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden und des ESC Geretsried aufeinander. Bei nasskaltem Wetter und weichem Eis im Freieisstadion in Geretsried kam das Team der Spielgemeinschaft nur langsam auf Touren. Zu Spielbeginn mangelte es an der notwendigen Laufbereitschaft, das eigene Aufbauspiel war geprägt von ungenauen Pässen und Fehlern bei der Puckannahme. So erzielten die Gäste gegen die deutlich unterlegenen River Rats aus Geretsried im ersten Drittel nur drei Tore, wobei die Hausherren zwischenzeitlich sogar ausgleichen konnten.

Im Mittelabschnitt verbesserte sich das Spiel der SG deutlich und die Jungs zeigten, dass sie zurecht an der Tabellenspitze stehen. Fünf Tore waren die Ausbeute, mit einem 8:3 ging es ins letzte Drittel. Die Spielgemeinschaft bestimmte weiterhin das Geschehen und belohnte sich mit weiteren 4 Toren zum verdienten Endstand von 12:3.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Tobias Sickinger (0/1), Lukas Albrecht (0/1)

Felix Lode (0/3), Maximilian Selinger (1/0), Andreas Hausner (0/1), Kevin Schneider (2/1), Stefan Romeis (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow (4/1), Fabian Stöckl (2/3), Daniel Kraus (1/1), Markus Hann (0/1), Angelina Holm (0/2), Matthias Zern (0/4), Felix Stöckl (2/2) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 4 min, ESC Geretsried 6 min

Ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft

U16-Team gewinnt gegen Moosburg mit 5: 2

(as, 09.01.2016) Das Heimspiel des Schülerteams der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden gegen die zweitplatzierten Moosburger war von vorentscheidender Bedeutung für die Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die Bayernliga. Bereits nach drei Minuten konnten die Gäste ihren ersten Treffer bejubeln. Die Spielgemeinschaft war noch nicht richtig im Spiel und schaffte nur mühsam Ordnung in ihre Reihen zu bringen. In der sechsten Minute konnte Christian Mamontow einen Pass abfangen und unbedrängt vom Gegner den 1:1- Ausgleich erzielen. Drei Minuten später fälschte Christian Mamontow einen Weitschuss von Angelina Holm geschickt ab und der Puck zappelte erneut im Moosburger Tor. Doch Moosburg gab sich noch nicht geschlagen. Einige Male kamen sie noch vor der ersten Pause gefährlich vor das Tor. Doch Lukas Albrecht blieb in allen Fällen Sieger und bildete so den stabilen Rückhalt seines Teams.
Mitte des zweiten Drittels erkämpfte sich Felix Stöckl die Scheibe und schloss seinen Alleingang mit einem sehenswerten Treffer zum 3:1 ab. Kurz darauf konnte Moosburg den Anschlusstreffer markieren.  Das Spiel wurde hektisch, die Fouls häuften sich. Minutenlang musste die Spielgemeinschaft in Unterzahl spielen, aber die tapfer kämpfende Mannschaft konnte den knappen Vorsprung in die zweite Pause retten.
Im letzten Spielabschnitt beruhigten sich die Akteure wieder und das Team aus Waldkraiburg/Berchtesgaden übernahm das Kommando. Doch viele ihrer Möglichkeiten blieben auch jetzt ungenutzt. Schließlich war es Fabian Stöckl, der in der 47. Minute einen Pass von Matthias Zern aufnehmen und im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Vorausgegangen war ein rüdes Foul der Gäste, deren Spieler daraufhin vorzeitg zum Duschen geschickt wurde. Moosburg erholte sich davon nicht mehr und musste schließlich auch noch den fünften Gegentreffer in der 52. Minute durch Leon Decker hinnehmen.
Es war ein hart erkämpfter Sieg. Die Kids der Spielgemeinschaft machten sich anfänglich das Leben selbst schwer, kamen dann aber immer besser ins Spiel und blieben über weite Teile des Spieles souverän. Mit diesem Erfolg ist dem Spitzenreiter jetzt der erste Platz praktisch nicht mehr zu nehmen.

Dritter Shut Out in Folge

Schüler bezwingen Geretsried mit 13:0

(as, 13.12.2015) Am Sonntag gastierten die River Rats aus Geretsried in der Eishalle an der Schießstätte. Die Schüler der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden nahmen den Schwung aus den letzten Spielen mit und dominierten auch diese Partie. Die zahlreichen Zuschauer sahen schnelles Eishockey, gute Kombinationen und 13 Treffer der Heimmannschaft. Die beiden Goalies der Spielgemeinschaft hielten ihren Kasten sauber und schafften erneut den Shut Out.

Das Schülerteam bleibt nach diesem erfolgreichen Wochenende an der Tabellenspitze der Landesliga.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg), Sandro Fürlinger (EV Berchtesgaden);

Dominik Schmid, Felix Lode (0/1), Maximilian Selinger, Andreas Hausner (0/1), Leon Decker (1/2), Kevin Schneider (3/1), Stefan Romeis (0/1), Thomas Nuss (1/2) (alle EHC Waldkraiburg).

Christian Mamontow (1/5), Fabian Stöckl (2/3), Daniel Kraus (1/0), Markus Hann (0/1), Lukas Wenig, Angelina Holm (0/1), Matthias Zern (0/1), Felix Stöckl (4/1) (alle EV Berchtesgaden),

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 20 + Spieldauer min, ESC Geretsried 2 min

Leichtes Spiel in Trostberg

12:0 Sieg für die Schüler

(as, 11.12.2015) Nach dem 18:0 Sieg im Hinspiel verlief auch das Rückspiel der Eishockey-Schülerteams zwischen den Spielgemeinschaften Waldkraiburg/Berchtesgaden und Inzell/Trostberg sehr einseitig. Im Trostberger Eisstadion zeigten die Hausherren nur wenig Klasse, bester Spieler war ihr Torwart, der einige hunderprozentige Chancen der Gäste abwehren konnte, aber von seinen Vorderleuten meist alleingelassen wurde. Das Team aus Waldkraiburg/Berchtesgaden spielte locker ihr Programm herunter und erzielte insgesamt 12 Tore.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg), Sandro Fürlinger (EV Berchtesgaden);

Bastian Görlich (0/1), Justin Steger (2/0), Stefan Romeis, Dominik Schmid, Felix Lode (1/0), Maximilian Selinger, Andreas Hausner (1/0), Leon Decker (0/2), Thomas Nuss (0/2), Kevin Schneider (2/0) (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow (1/2), Fabian Stöckl (3/1), Daniel Kraus (0/1), Markus Hann (1/0), Lukas Wenig, Angelina Holm (0/1), Matthias Zern (1/2) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 2 min, SG Inzell/Trostberg 6 min

Zurück in der Erfolgsspur

U16 gewinnt mit 7:0 in Moosburg

(as, 21.11.2015)  Ganz anders als letzte Woche in Ottobrunn präsentierte sich das Schülerteam der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden im wichtigen Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Moosburg. Von Beginn an zeigten die Mannschaft hohe Laufbereitschaft und viel Körpereinsatz. Auch Torwart Lukas Albrecht war in Hochform, fing alle Schüsse souverän und schaffte den Shut-Out. Daniel Kraus brachte die SG in der 5. Spielminute in Führung, kurz vor Drittelende vollendete Felix Lode seinen Alleingang mit der 2:0 Führung. Im zweiten Spielabschnitt bestimmten die Gäste weiterhin das Geschehen, der EV Moosburg kam nur zu wenigen gefährlichen Angriffen. Die Spielgemeinschaft war wiederum zweimal durch Felix Stöckl und Leon Decker erfolgreich, mit einer beruhigenden 4:0 Führung ging es in die zweite Pause. Auch im letzten Drittel spielte die SG mit hohem Tempo weiter und belohnte sich mit drei weiteren Treffen durch Fabian Stöckl, zweimal traf Christian Mamontow. Nach diesem starken Auftritt bleibt die SG Tabellenführer der Landesliga.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg);

Bastian Görlich, Justin Steger, Dominik Schmid, Felix Lode (1/0), Maximilian Selinger, Andreas Hausner (0/1), Leon Decker (1/0) (alle EHC Waldkraiburg).

Christian Mamontow (2/0), Fabian Stöckl (1/2), Daniel Kraus (1/0), Markus Hann, Felix Stöckl (1/1), Lukas Wenig, Angelina Holm (0/2), Matthias Zern (0/2) (alle EV Berchtesgaden).

 

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 8 min, EV Moosburg 4 min

Dämpfer in Ottobrunn

Schüler verlieren auswärts mit 5:8

(as, 14.11.2015) Das Schülerteam der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden reiste am Samstag zum Auswärtsspiel nach Ottobrunn. Die beiden ersten Spiele konnte die Spielgemeinschaft für sich entscheiden, im diesem Match war von Anfang an zu erkennen, dass die Ottobrunner ihren Heimvorteil nutzen wollten. Die Hausherren gingen in der dritten Spielminute in Führung, das Team aus Waldkraiburg/Berchtesgaden konnte durch Angelina Holm ausgleichen, doch nur 6 Sekunden später erzielte Ottobrunn die 2:1 Führung. Im zweiten Drittel kam mehr Härte ins Spiel, klare Fouls der Heimmannschaft wurden nicht gepfiffen, die überforderten Schiedsrichter ließen fast alles durchgehen. Trotz dieser Benachteiligung kämpften die Jungs weiter und konnten sogar mit 4:2 in Führung gehen. Die schön herausgespielten Treffer erzielten Kevin Schneider, Leon Decker und Christian Mamontow. Leider passierten nach diesen starken Minuten mehrere Konzentrationsfehler, die die Ottobrunner ausnutzten und den zweiten Spielabschnittes mit 5:4 beendeten.

Zu Beginn des letzten Drittels bäumte sich die SG nochmals auf, Felix Stöckl gelang der Ausgleich. Ottobrunn brachte noch mehr Härte ins Spiel, Fabian Stöckl musste nach einem überharten Bandencheck, der nicht geahndet wurde, verletzt in die Kabine. Die SG versuchte weiterhin, den Siegtreffer zu erzielen, doch die Ottobrunner waren diesmal glücklicher und netzten noch dreimal zum Endstand von 8:5 ein.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht, Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg);

Stefan Romeis, Bastian Görlich, Justin Steger, Dominik Schmid, Felix Lode (0/2), Philipp Nitsche (0/1), Maximilian Selinger, Andreas Hausner, Leon Decker (1/0), Kevin Schneider (1/0) (alle EHC Waldkraiburg).

Christian Mamontow (1/0), Fabian Stöckl (0/2), Daniel Kraus, Markus Hann, Felix Stöckl (1/0), Lukas Wenig, Angelina Holm (1/1), Matthias Zern (0/1) (alle EV Berchtesgaden).

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg; 14+10 min, ERSC Ottobrunn 6 min

Auch im zweiten Spiel erfolgreich

U16 Team zeigt starke Leistung und gewinnt 4:2 gegen Ottobrunn

(ml, 01.11.2015) Zum absoluten Spitzenspiel der Landesliga trafen sich in der Waldkraiburgr Löwenhöhle die Kids aus Ottobrunn mit den Schülern der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden. Das erste Treffen konnten die Löwen knapp mit 5:4 für sich entscheiden. Dass die Gäste auf Revanche sannen, konnte man sich denken.

Ohne großes Abtasten wurde von beiden Teams sofort Vollgas gegeben. Die Chancen gab es hüben wie drüben. Es entwickelte sich ein packendes Duell der beiden Teams. Die Spieler die SG zeigten auh eine deutlich verbesserte Leistung gegenüber dem Vortag. Schließlich konnten sie in der fünften Minute durch Christian Mamontow in Führung gehen. Doch die Freude währte nur kurz, denn bereits eine gute Minute später konterten die Gäste mit dem Ausgleich. Übernahmen die Gäste in der ersten Begegnung noch die Oberhand, so ließen sich die Kids der Spielgemeinschaft diesmal nicht die Butter vom Brot nehmen. Sie drückten weiter vor das gegnerische Tor und zwangen die Abwehr zu Fehlern. So konnte schließlich ein Nachschuss von Markus Hann im Netz untergebracht werden. Dann eine Strafzeit der Gäste kurz vor der ersten Pause. Die SG-Kids zogen ein mustergültiges Powerplay auf und schnürten die Gäste in deren Drittel ein. Kurz vor Ablauf der Strafzeit konnte Fabi Stöckl einen Schlagschuss zum 3:1 abfälschen.

Das zweite Drittel begannen die Kids mit dem gleichen Kampfgeist und Einsatz, wie sie das erste beendet hatten. Bereits nach 13 Sekunden konnten sie mit einem starken Angriff auf 4:1 erhöhen. Das Spiel wurde nun schneller. Die Gäste versuchten alles, um irgendwie zu einem Treffer zu kommen. Doch Lukas Albrecht im Tor zeigte wieder einmal all sein Können und verhinderte etwaige Treffer.

Und auch im letzten Abschnitt gaben die Kids noch einmal Vollgas und zeigten was geht, wenn man gefordert ist. Doch auch die Ottobrunner Gäste setzten noch einmal alles auf eine Karte und stürmten, was das Zeug hielt. Ihr Anschlusstreffer zum 4.2 in der 43. Minute gab ihnen zusätzlichen Aufwind. Doch die Kids der SG verteidigten klug und konnten den Vorsprung gekonnt über die Zeit retten. Unruhe gab es noch einmal in der Schlussminute, als Mamontow allein auf das Ottobrunner Tor unterwegs war und unsanft vom Abwehrspieler von den Kufen geholt wurde. Den geforderten Penalty verweigerten aber die Schiedsrichter. Letztlich war diese Szene aber nicht mehr spielentscheidend.

Das Spiel hat einmal mehr gezeigt, wie viel die Tagesform ausmacht. Beide Teams waren absolut gleichwertig, es hätte auch anders ausgehen können. Diesmal hatten aber die Kids der SG mit ihrer mustergültigen Einstellung und ihrem Einsatz die Nase vorn.  Das Rückspiel folgt bereits in zwei Wochen.

Tor: Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg);

EHC Waldkraiburg: Stefan Romeis, Bastian Görlich, Justin Steger, Dominik Schmid, Felix Lode, Maximilian Selinger.

EV Berchtesgaden: Christian Mamontow (1/1), Fabian Stöckl (2/2), Daniel Kraus, Markus Hann (1/3), Lukas Wenig, Angelina Holm, Matthias Zern.

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 14 min, ERSC Ottobrunn: 6 min

Zähes Spiel auf weichem Eis

Schüler holen mit dem 13:4 Sieg zwei Punkte in Geretsried

(ml, 30.10.15) Das Spiel gegen Geretsried sollte praktisch ein Selbstläufer werden. Die Gastgeber hatten Probleme, einen Torwart zu finden und mussten mit einem Feldspieler Vorlieb nehmen. Somit war das Spiel eigentlich entschieden, bevor es begonnen hatte. Da hatten die River Rats aber dann doch etwas dagegen.

Den Vorzeichen des Spieles entsprechend begannen die Kids der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden entsprechend lässig und wurden auch gleich „belohnt“. Es waren  nämlich die Gastgeber, die nach einem Konter in der siebten Minute in Führung gingen. Sicherlich war der Geretsrieder Torhüter nicht der Beste. Aber er holte das Beste aus sich heraus und parierte eine Möglichkeit nach der anderen. Zudem hatte das Eis in dem offenen Stadion gelitten und war tief und schwer. Die Kids kamen nur schwer in Schwung. Dann endlich konnte Daniel Kraus in der 10. Minute eine Scheibe abfangen. Er machte sich auf den Weg zum gegnerischen Torwart und schoss zum fälligen Ausgleich ein. Jetzt lief es zwar besser bei der Spielgemeinschaft aber immer noch  holprig. Daniel Kraus legte in der 12. Minute auf Fabian Stöckl auf, der keine Mühe hatte und die Führung erzielen konnte. Dann kam es in der 15. Minute zu einem Doppelschlag, als die Spielgemeinschaft innerhalb von 20 Sekunden auf 4:1 davon zog. Die Torschützen waren Christian Mamontow und Fabian Stöckl. Mit diesem Ergebnis wurden erstmals die Seiten gewechselt.

Auch die Pausenpredigt von Trainer Sergej Piskunov half wenig. Die Kids der Spielgemeinschaft machten genauso träge weiter wie zuvor. Zwar konnten sie bereits 28 Sekunden nach Wiederanpfiff auf 5:1 erhöhen. Matthias Zern feuerte einen Pass von Christian Mamontov Richtung Tor, der Puck wurde durch Fabian Stöckl unhaltbar abgefälscht. Doch danach vergaßen sie das Spielen. So kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich Chance um  Chance. In der 26. Minute überrannten sie die untätige Abwehr und schossen ihren zweiten Treffer.  Nur gut eine Minute später verkürzten sie weiter. Nun drohte das Spiel zu kippen. Auf der Bank wurde es nun laut. Die Kids schleppten sich mehr zur Drittelpause, als dass sie spielten. Dennoch konnten sie nach einem Bully in der 30. Minute durch Angelina Holm mit einem Blueliner auf 6:3 erhöhen. Und  kurz darauf gelang Matthias Zern mit einem abgefälschten Schuss der Treffer zum 7:1

Die Standpauke in der zweiten Drittelpause schien endlich zu fruchten. Die Kids spielten nun konzentriert und ließen die River Rats nicht mehr zu Wort kommen. Bereits 30 Sekunden nach Wiederanpfiff stellte Christian Mamontow mit einem sehenswerten Spiel durch die gegnerische Abwehr auf 8:3. Die Kids konzentrierten sich endlich und das Zusammenspiel funktionierte wieder. Der Gegner hatte keine Chance mehr. In der 42.Minute erhöhte Christian Mamontow auf 9:3 und gleich danach setzte er einen Pass von Angelina Holm ins Netz. Fabian Stöckl erhöhte nur eine halbe Minute später auf 11:3. Die Kids spielten in schnellen Wechseln weiter. Da am nächsten Tag das schwere Spiel gegen Ottobrunn stattfand, galt es, möglichst viele Kräfte zu sammeln.

Wie für Freiluftstadien üblich wurden nach 10 Minuten nochmals die Seiten gewechselt. Nur Sekunden später war erneut Christian Mamontow erfolgreich. Er fing einen gegnerische Querpass ab, machte sich allein zum gegnerische Tor auf und netzte zum 12:3 ein. Einen Minute später war Matthias Zern erfolgreich, der einen Blueliner von Christian Mamontow abfälschte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Justin Steger, der einen klugen Angriff gekonnt im gegnerischen Tor unterbrachte.

Trotz des sicher auch in der Höhe verdienten Sieges zeigten die Kids der Spielgemeinschaft kein wirklich gutes Spiel. Sie werden sich sicherlich steigern müssen, wenn sie gegen den Sonntagsgegner aus Ottobrunn bestehen wollen. Großes Lob hingegen an die Gastgeber aus Geretsried, die sich auch angesichts der aussichtslosen Situation nie aufgaben.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg);

EHC Waldkraiburg: Bastian Görlich, Justin Steger (1/0), Dominik Schmid, Felix Lode, Maximilian Selinger.

EV Berchtesgaden: Christian Mamontow (5/4), Fabian Stöckl (4/2), Daniel Kraus (1/1), Markus Hann, Felix Stöckl (0/1), Lukas Wenig, Angelina Holm (1/1), Matthias Zern (2/3).

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg: 10 min, ESC Geretsried: 2 min

Starker Auftritt gegen den EV Moosburg

Schüler gewinnen mit 4:1

(as, 25.10.15) Am Sonntag kam mit dem EV Moosburg ein Titelaspirant in der Landesliga Schüler nach Berchtesgaden. Die Jungs der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden waren gut auf ihren Gegner eingestellt und gingen von Beginn an sehr konzentriert ans Werk. Das erste Drittel endete torlos, die Gäste aus Moosburg standen kompakt in der Abwehr und blockten die meisten Schüsse der Heimmannschaft. In der 21. Spielminute gelang Christian Mamontow der Führungstreffer und der Bann war gebrochen. Leon Decker erhöhte zum 2:0, nur 9 Sekunden später sorgte Fabian Stöckl mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Das letzte Drittel dieses flotten und fairen Spieles endete 1:1 unentschieden, den Treffer für die SG markierte Felix Stöckl, Endstand 4:1 für die Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden, die damit weiterhin an der Tabellenspitze bleibt.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht (EHC Waldkraiburg);

EHC Waldkraiburg: Stefan Romeis, Bastian Görlich, Justin Steger, Dominik Schmid, Felix Lode, Thomas Nuss, Maximilian Selinger (0/1), Andreas Hausner, Kevin Schneider (0/1), Leon Decker (1/0)

EV Berchtesgaden: Christian Mamontow (1/0), Fabian Stöckl (1/1), Daniel Kraus, Markus Hann, Felix Stöckl (1/0), Lukas Wenig, Angelina Holm, Matthias Zern.

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg; 6 min, EV Moosburg: 4 min

Leichtes Spiel im Lokalderby

18:0 Sieg gegen die SG Trostberg/Inzell

 

 

(as, 18.10.15) Am Sonntag trafen in Berchtesgaden die beiden Schülermannschaften der SG Berchtesgaden/Waldkraiburg und der SG Trostberg/Inzell aufeinander. Wie das Jugendspiel am Freitag verlief auch diese Partie sehr einseitig zu Gunsten der Heimmannschaft. Die Kids aus Berchtesgaden und Waldkraiburg waren ihren Gegenspielern in allen Belangen überlegen. Das faire Spiel endete mit einem deutlichen 18:0 Sieg. Die Gäste, die nur mit 11 Spielern angetreten waren, zeigten kaum Gegenwehr, mit etwas mehr Präzision bei den Torschüssen hätte der Sieg der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden noch höher ausfallen können.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht, Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg);

EHC Waldkraiburg: Stefan Romeis, Bastian Görlich, Justin Steger (0/1), Dominik Schmid (0/1), Felix Lode (0/2), Philipp Nitsche (0/1), Thomas Nuss (0/1), Maximilian Selinger (1/2), Andreas Hausner (1/1), Kevin Schneider (2/0)

EV Berchtesgaden: Christian Mamontow (4/1), Fabian Stöckl (1/2), Daniel Kraus (2/1), Markus Hann (2/1), Felix Stöckl (1/1), Lukas Wenig (1/1), Angelina Holm (1/3), Matthias Zern (3/2) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg; 4 min, SG Trostberg/Inzell: 8 min

Knapper Sieg im ersten Punktspiel

Schüler gewinnen 5:4 gegen den ERSC Ottobrunn

(as, 11.10.15) Das Schülerteam der Spielgemeinschaft Waldkraiburg/Berchtesgaden startete mit einem Heimspiel gegen den ERSC Ottobrunn in die Meisterschaftsrunde. Schon von Beginn an konnten die zahlreichen Zuschauer erkennen, dass sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber standen. Den glücklicheren Start erwischten die Hausherren. Fabian Stöckl schnappte sich von der Strafbank kommend den Puck und hämmerte ihn mit einem platzierten Schuss in die Maschen des Gäste-Tors. Der ERSC Ottobrunn wurde wach gerüttelt und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor, der Ausgleich zum 1:1 fiel dann postwendend in der 12. Spielminute. Gegen Ende des ersten Drittels konnte die SG das Überzahlspiel ausnutzen. Christian Mamontow reagierte am schnellsten und staubte zum 2:1 ab, nachdem der Gästetorwart einen Schlagschuss von Fabian Stöckl abprallen ließ. Auch der nächste Treffer der SG fiel im Powerplay. Fabian Stöckl konnte mit seinem zweiten Treffer die 3:1 Führung herausschießen.

Das zweite Drittel verlief ausgeglichen, die Gäste erzielten einen Treffer, Felix Stöckl erzielte den 4. Treffer für die SG und konnte den 2-Tore Vorsprung wieder herstellen.

Im letzten Spielabschnitt wurde es nochmals spannend, nachdem die Spielgemeinschaft Berchtesgaden/Waldkraiburg durch Nachlässigkeiten in der Abwehr die Gäste zum Tore-Schießen einlud. Die Ottobrunner nutzten diese Schwächephase und erzielten 2 Tore zum Ausgleich. Doch die Heimmannschaft bäumte sich nochmals auf und drängte mit viel Siegeswillen Richtung Ottobrunner Tor. Eine Minute vor Schluss gelang Christian Mamontow nach einer sehenswerten Einzelleistung der verdiente Siegtreffer zum Endstand von 5:4.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Lukas Albrecht, Tobias Sickinger (EHC Waldkraiburg);

Stefan Romeis, Bastian Görlich, Justin Steger, Dominik Schmid, Felix Lode, Philipp Nitsche (0/1), Thomas Nuss, Maximilian Selinger, Andreas Hausner (alle EHC Waldkraiburg)

Christian Mamontow (2/0), Fabian Stöckl (2/2), Daniel Kraus, Markus Hann, Felix Stöckl (1/0), Lukas Wenig, Angelina Holm, Matthias Zern (0/1) (alle EV Berchtesgaden)

Strafminuten: SG Berchtesgaden/Waldkraiburg; 14 min, ERSC Ottobrunn 16 min

Erster erfolgreicher Test

4:3 Sieg gegen den EV Moosburg

Die Schüler des EV Berchtesgaden und des EHC Waldkraiburg haben sich für die kommende Saison zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. Was auf dem Papier eher schwierig aussieht funktioniert in der Wirklichkeit ganz gut. Davon konnten sich alle Verantwortlichen bereits im gemeinsamen Trainingslager im August überzeugen.

An diesem Wochenende nun erfolgte mit dem Freundschaftsspiel gegen die Moosburger Schüler die Feuertaufe für diese Saison. Die Kids gaben gleich von Beginn an Gas und konnten sich bald ihre ersten Chancen erarbeiten. Der Torwart der Gäste hatte alle Hände voll zu tun, um seinen Kasten sauber zu halten. Doch trotz der technischen Überlegenheit gelang kein Treffer im ersten Drittel.

Im zweiten Drittel das gleiche Spiel. Die Kids der Spielgemeinschaft drückten auf das Tor, brachten aber die Scheibe nicht unter. Doch auch die Gäste kamen nun immer wieder zu ihren Möglichkeiten. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Schließlich war es in der 27. Minute Andi Hausner, der mit seinem Blueliner die Gastgeber in Führung brachte. Doch Moosburg gab sich nicht geschlagen. Nur 5 Minuten später drückten sie die Gastgeber in die Defensive und schlossen ihren Angriff mit dem Ausgleichstreffer ab. Zwei Minuten vor dem Pausentee dann der Schock - nach einem Verteidigerfehler waren plötzlich drei Gegner allein auf das Tor unterwegs und Moosburg konnte erstmals in Führung gehen. Praktisch mit der Pausensirene gelang aber noch der verdiente Ausgleich, als von Fabian Stöckl nach einem Foul des Gegners das fällige Powerplay gewinnbringend ausgenutzt wurde.

Das Schlussdrittel wurde von einem fairen Kampf zweier gleichwertiger Gegner geprägt. Die Chancen zur erneuten Führung gab es auf beiden Seiten. Letztlich waren es die Moosburger Gäste, die in der 55. Minute erneut in Führung gehen konnten. Der Angreifer wurde nicht konsequent abgedeckt und konnte kurz vor dem Tor einen Querpass legen. Der Torwart war machtlos. Die Kids berannten nun das gegnerische Tor, doch der Treffer wollte einfach nicht gelingen. Schließlich schrieb man bereits die 57. Minute und die Hoffnung schwand langsam, als die erste Reihe endlich wieder Erfolg hatte. Matthias Zern legte auf Christian Mamontow ab. Der passte zu Fabian Stöckl und dieser knallte die Scheibe unter die Latte. Nun hatten die Kids der Spielgemeinschaft wieder das Heft in der Hand und drückten auf den Sieg. Als in der Schlussminute ein weiterer Moosburger Spieler in die Kühlbox musste, sahen die Kids ihre Chance gekommen und zogen ein gekonntes Überzahlspiel auf. Es waren nur noch 17 Sekunden zu spielen, als die Kombination Zern, Mamontow und Stöckl noch einmal zuschlug und die Scheibe zum knappen aber verdienten Siegtreffer im gegnerischen Netz unterbrachte.

Dieser Sieg war nicht nur glücklich, er war hart erarbeitet und damit hochverdient. Auch wenn es mit der schlechten Chancenverwertung und dem Zusammenspiel noch einige Baustellen gibt, so ist doch die Basis für eine erfolgreiche Saison bei dieser Spielgemeinschaft absolut vorhanden. Man darf sich gespannt auf die nächsten Spiele freuen.