Puck Pumas im Freudentaumel

Nach dramatischem Finale gewinnen die Kleinschüler die Meisterschaft

(as, 19.03.2011) Alfred Hitchcock hätte es nicht spannender inszenieren können. Am letzten Spieltag trafen die beiden punktgleichen Mannschaften aus Passau und Berchtesgaden in der Eishalle an der Schießstätte aufeinander. Aufgrund des 3:2 Sieges im Hinspiel lagen die Black Hawks aus der Donaustadt vorn, die Puck Pumas mussten also gewinnen, um den Meistertitel zu erringen. Rund hundert Eishockeyfans aus Berchtesgaden wollten sich dieses Finale nicht entgehen lassen und sahen, wie sich vom ersten Bully an ein spannendes Match mit vielen Torchancen auf beiden Seiten entwickelte. Beide Torhüter waren in Bestform, so dass das erste Drittel torlos endete. Auch das zweite Drittel war kein Spiel für schwache Nerven. Die Puck Pumas wurden immer stärker, eine starke Defensive sicherte das eigene Tor, während die Stürmer unermüdlich die Black Hawks unter Druck setzten. Das Passauer Bollwerk war auch im zweiten Drittel nicht zu knacken, Spielstand nach 30 Minuten immer noch 0:0.
Der letzte Spielabschnitt musste die Entscheidung bringen. Während die Puck Pumas konditionsstark weiter angriffen, schwanden bei den Hawkies die Kräfte. Vier Minuten vor Schluss gelang Sebastian Kistenmacher, dem besten Scorer der Liga, der erlösende Treffer. Die Eishalle tobte. Souverän verteidigten die Puck Pumas den knappen Vorsprung. Mit der Schlusssirene brach ein grenzenloser Freudentaumel aus.
Die Puck Pumas gewinnen die Leistungsklasse mit 28:4 Punkten und 164:18 Toren.
Es spielten:
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Daniel Kraus, Rafael Streb, Philipp Rieder, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Jannis Kolb, Christian Lubenow, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jonas Grassl, Felix Stöckl, Matthias Zern, Constantin Vogt.
Strafen: EVB 0, EHF Passau 4


Geglückte Revanche gegen Dingolfing

Puck Pumas gewinnen mit 6:1

Im vorletzen Saisonspiel empfingen die EVB Puck Pumas die Isar Rats aus Dingolfing, die mit einer starken Mannschaft nach Berchtesgaden reisten, galt es doch, den dritten Tabellenplatz zu sichern. Für die Puck Pumas ging es um die Revanche für die 2:3 Niederlage im Hinspiel und um den Erhalt der Tabellenführung. Ab dem ersten Bully entwickelte sich ein schnelles, hochklassiges Kleinschülerspiel. Beide Mannschaften haben exzellente Eisläufer in ihren Reihen. Die Isar Rats spielten anfangs sehr druckvoll, die 1:0 Führung für die Gäste in der vierten Spielminute war völlig verdient. Dann aber kippte das Spiel zugunsten der Puck Pumas, die die Isar Rats mit schnellen Kombinationen auskonterten und sich zahlreiche Torchancen erspielten. Gekonnt wurden die Verteidiger an der blauen Linie angespielt und so war es Christoph Zern, der per Weitschuss den Ausgleich erzielte.
Kurz vor Drittelende bediente Christoph Zern seinen Stürmer Sebastian Kistenmacher, der mit einem platzierten Schuss den Dingolfinger Goaly überwinden konnte.
Das zweite Drittel stand ganz im Zeichen der Puck Pumas. Die Dingolfinger Angriffe wurden meist schon an der Mittellinie abgefangen und schnell schalteten die EVB Puck Jäger von Abwehr auf Angriff um. Jannis Kolb auf Vorarbeit von Sebastian Kistenmacher war der glückliche Torschütze zum 3:1. Fabian Stöckl auf Zuspiel von Sebastian Kistenmacher sorgte mit dem 4:1 für die Vorentscheidung.
Weiterhin voll konzentriert gingen die Puck Pumas in das letzte Drittel. Kein Tor bekommen war die Devise. Die Jungs spielten aus einer starken Abwehr und setzten immer wieder schnelle Konter. Der stark aufspielende Jannis Kolb auf Zuspiel von Constantin Vogt und Andi Ramelsberger nach guter Vorarbeit von Christian Lubenow erzielten die Treffer fünf und sechs.
Somit blieben die Puck Pumas auch im elften Spiel in Folge siegreich.
Am kommenden Samstag kommt es dann zum großen Showdown gegen den Tabellenzweiten aus Passau.
Es spielten:
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Daniel Kraus, Rafael Streb, Philipp Rieder, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Jannis Kolb, Christian Lubenow, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jonas Grassl, Felix Stöckl, Lukas Wenig, Constantin Vogt.
Strafen: EVB 2, EV Dingolfing 4


Knapper 1:0 Sieg in Holzkirchen

Mit viel Kampf und Glück verteidigen die Puck Pumas die Tabellenführung

(as, 27.02.2011) Nachdem eine Grippewelle das Kleinschülerteam voll erwischte, traten die Puck Pumas ersatzgeschwächt die Reise nach Holzkirchen an. Insbesondere das Fehlen von Jannis Kolb, einem der drei BEV Auswahlspielern aus den Reihen des EVB, machte sich stark bemerkbar und war kaum zu kompensieren. Im letzten Heimspiel wollten die Gastgeber unbedingt gewinnen und liefen mit zwei starken Sturmreihen auf. Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, das Spiel war bestimmt durch starke Torhüter auf beiden Seiten und taktisch kluges Defensivverhalten. In der zehnten Minute war es einmal mehr Sebastian Kistenmacher, der die erlösende Führung für die Puck Pumas erzielen konnte. So ging es mit einem 1:0 in die erste Drittelpause.
Das zweite Drittel verlief absolut ausgeglichen, beide Teams schenkten sich nichts. Trotz des enormen kämpferischen Einsatzes blieb das Spiel äußerst fair. Wiederum standen die Abwehrreihen beider Mannschaften im Mittelpunkt und verhinderten Treffer auf beiden Seiten
Der letzte Spielabschnitt war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Der Druck der Holzkirchener wurde immer stärker, die Puck Pumas kämpften unermüdlich und versuchten mit allen Mitteln, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Mit der stimmgewaltigen Unterstützung der vielen mitgereisten Eltern und Fans verhinderten die Puck Pumas den Ausgleichstreffer und schafften im vierten Spiel in Folge ein Shut out.

Es spielten:
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler, Christoph Zern, Matthias Zern, Daniel Kraus, Rafael Streb, Philipp Rieder, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Christian Lubenow, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jonas Grassl, Jeroen Purkhart, Stefan Kurz, Constantin Vogt.
Strafen: EVB 6, ESC Holzkirchen 4


Puck Pumas übernehmen Tabellenspitze

Souveräner 14:0 Erfolg gegen die SG Trostberg/Burgkirchen

(as, 20.02.2011) Zum zweiten Spiel am Wochenende empfingen die EVB-Kleinschüler die Spielgemeinschaft Trostberg/Burgkirchen. Nach dem haushohen Sieg im Hinspiel sollte auch im eigenen Stadion nichts anbrennen. Überrascht waren die Puck Pumas allerdings vom guten Trostberger Torwart, der viele Chancen der EVB-Puckjäger mit glänzenden Paraden vereitelte. Die Puck Pumas überzeugten mit vorbildlicher Laufbereitschaft und guter Pass- und Schusstechnik und waren den Gästen in allen Belangen deutlich überlegen. Das erste Drittel endete nach Toren von Sebastian Kistenmacher und Fabian Stöckl mit 2:0. Im Mittelabschnitt legten die Pumas zu, zauberten sehenswerte Kombinationen aufs Eis und erzielten wiederum durch Sebastian Kistenmacher, zweimal Fabian Stöckl, Rafael Streb und Christian Mamontow fünf weitere Tore. Der Torhunger war noch nicht gestillt, die Kräfte der Gäste schwanden und die Puck Pumas legten im letzten Drittel nach. Christian Mamontow, Jannis Kolb mit zwei Treffern und Fabian Stöckl mit vier weiteren Toren schossen die Kleinschüler zum 14:0 Endstand. Nach einer tollen Leistung des gesamten Teams freuten sich die Jungs über ein weiteres shutout und das Erreichen des ersten Tabellenplatzes.

Es spielten (in Klammern Tore und Assists):
Lukas Haidenthaler, Sandro Fürlinger; Christoph Zern (0/1), Matthias Zern (0/1), Daniel Kraus, Rafael Streb (1/0), Stefan Kurz (0/1), Fabian Stöckl (7/3), Sebastian Kistenmacher (2/3), Christian Mamontow (2/0), Andreas Ramelsberger (0/1), Felix Stöckl, Jannis Kolb (2/4), Jonas Grassl, Constantin Vogt, Florian Friedl.
Strafen: EVB 2, SG Trostberg/Burgkirchen 4


Starke Leistung der Kleinschüler

Puck Pumas gewinnen 8:0 gegen Holzkirchen

(as, 19.02.2011) Mit dem Ziel, die Siegesserie seit nunmehr sechs Spielen fortzusetzen, traten die Puck Pumas in der neuen Eishalle in Inzell gegen den ESC Holzkirchen an. Die Gäste ließen in den vergangenen Wochen durch gute Ergebnisse aufhorchen, die EVB Kleinschüler waren gewarnt und gingen vom ersten Bully an hellwach und voll konzentriert ans Werk. In der 6. Minute war es Jannis Kolb, der eine unübersichtliche Situation vor dem Holzkirchner Tor ausnützte und reaktionsschnell den Puck ins Tor schoss. Drei Minuten später erzielte Sebastian Kistenmacher den zweiter Treffer für die Puck Pumas, mit der 2:0 Führung ging es in die erste Pause.
Im zweiten Drittel bäumten sich die Gäste nochmals auf, doch die starke EVB-Abwehr war nicht zu überwinden. Die wenigen Schüsse parierte Goalie Lukas Brandner gewohnt sicher. Den dritten Treffer für die Puck Pumas erzielte Matthias Zern mit einem gewaltigen Weitschuss von der blauen Linie. Fabian Stöckl erhöhte kurz vor Ende des zweiten Drittels auf 4:0.
Im letzten Drittel konnten die Zuschauer Kombinationen wie aus dem Lehrbuch bewundern. Zweimal Sebastian Kistenmacher, Fabian Stöckl und Jannis Kolb ließen den Puck im Holzkirchner Tor zappeln und besiegelten den hochverdienten 8:0 Erfolg.

Es spielten (in Klammern Tore und Assists):
Lukas Brandner, Sandro Fürlinger; Christoph Zern (0/2), Matthias Zern (1/0), Daniel Kraus, Rafael Streb, Philipp Rieder, Fabian Stöckl (2/4), Sebastian Kistenmacher (3/3), Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Felix Stöckl, Jannis Kolb (2/1), Jonas Grassl, Jeroen Purkhart, Florian Friedl.
Strafen: EVB 0, ESC Holzkirchen 0


Klarer Heimsieg gegen Regen

Puck Pumas bleiben zu Hause weiterhin ohne Punktverlust

(as, 06.02.2011) Ohne ihren Topscorer Sebastian Kistenmacher traten die Puck Pumas gegen die Young Dragons aus Regen an. Wie im Hinspiel waren die Drachen deutlich unterlegen und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste spielten extrem defensiv. Meist standen alle fünf Spieler vor dem eigenem Tor und versuchten, die Berchtesgadener Schüsse zu blocken. Andi Ramelsberger eröffnete nach Vorarbeit von Christian Mamontow in der vierten Minute den Torreigen. Nach Treffern von Christoph Zern und Fabian Stöckl auf Zuspiel von Jannis Kolb ging es mit einer 3:0 Führung in die erste Pause. Im zweiten Drittel erhöhten die Puck Pumas das Tempo, die Stürmer spielten im Angriffsdrittel geschickt auf die freistehenden Verteidiger und konnten so das Bollwerk der Drachen überlisten. Weitere acht Treffer waren der Lohn für das gekonnte Power Play.
Nach der Hälfte der Spielzeit verließ Stammtorwart Lukas Brandner das Tor und Sandro Fürlinger konnte weitere Spielpraxis sammeln.
Im letzten Spielabschnitt setzte sich das druckvolle Spiel der Puck Pumas fort. Die jungen Drachen blieben harmlos und die EVB Kleinschüler freuten sich über einen weiteres Shut Out und zwei wichtige Punkte auf dem Weg zur Tabellenspitze, Endstand 15:0.

Es spielten (in Klammern Tore und Assists):
Lukas Brandner, Sandro Fürlinger; Christoph Zern (2/0), Matthias Zern (2/0), Daniel Kraus, Rafael Streb, Philipp Rieder, Fabian Stöckl (4/2), Christian Mamontow (0/2), Andreas Ramelsberger (2/0), Felix Stöckl, Jannis Kolb (4/2), Lukas Wenig, Jonas Grassl, Jeroen Purkhart, Constantin Vogt (1/0).
Strafen: EVB 4, ERC Regen 0


Auf den Spuren von Benedikt Kohl .... (Teil 2)

Jannis Kolb, Lukas Brandner, Christoph Zern
Jannis Kolb, Lukas Brandner, Christoph Zern

(as) Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei den Sichtungen in Miesbach und Landshut wurden die drei EVB Pumas Lukas Brandner (Torwart), Jannis Kolb und Christoph Zern zu weiteren Stützpunkttrainings nach Bad Tölz eingeladen. Die nächsten Wochen geht´s montags zum Training in die Hacker Pschorr Arena. Jannis und Christoph nahmen außerdem am Sichtungsturnier im Bundesleistungszentrum Füssen teil. Der EV Berchtesgaden ist stolz auf seine erfolgreichen Nachwuchsspieler. Ein besonderer Dank geht an die Eltern, die es ermöglichen, dass die Jungs an den Trainings und Turnieren teilnehmen können. 


Siegesserie der Puck Pumas hält an

4:1 Erfolg in Bad Aibling

(as, 29.01.2011) Am letzten Samstag stand für die Puck Pumas das Rückspiel in Bad Aibling auf dem Programm. Nach zwei Siegen gegen den Tabellenzweiten EV Dingolfing gingen die Aibdogs mit viel Selbstvertrauen aufs heimische Eis und setzten die Puck Pumas gehörig unter Druck. Torwart Lukas Brandner musste einige Male seine Klasse unter Beweis stellen und konnte mit tollen Paraden seine Vorderleute vor einem frühen Rückstand bewahren.
Die aufmunternden Worte des Trainerduos Stöckl/Irlinger in der Drittelpause zeigten Wirkung. Im zweiten Spielabschnitt wachten die Puck Pumas auf und begannen, ihr inzwischen bekanntes Kombinationsspiel aufs Eis zu zaubern. Bad Aibling konterte geschickt und ging mit 0:1 in Führung. Jedoch konnte Sebastian Kistenmacher postwendend durch eine schöne Einzelleistung ausgleichen und kurz vor Drittelende gelang ihm sein zweiter Treffer zur 2:1 Führung.
Im letzten Spielabschnitt wuchsen die Jungs wieder über sich hinaus. Die Abwehr um Rafael Streb und Christoph Zern stand sicher und versorgte die Stürmer mit guten Pässen, die nun immer wieder gefährlich vor dem Aiblinger Tor auftauchten. Fabian Stöckl und Jannis Kolb erzielten sehenswerte Treffer und sicherten den Puck Pumas zwei weitere Punkte.
Es spielten:
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Matthias Zern, Daniel Kraus, Rafael Streb, Philipp Rieder, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jannis Kolb, Lukas Wenig, Stefan Kurz, Jeroen Purkhart, Felix Seedorf.
Tore:
1:1 Sebastian Kistenmacher
1:2 Sebastian Kistenmacher
1:3 Fabian Stöckl (Jannis Kolb)
1:4 Jannis Kolb (Fabian Stöckl)

Strafen: EVB 2, EHC Bad Aibling 10+10


Puck Pumas nicht zu bremsen

24:2 Sieg im Rückspiel gegen Moosburg

(as, 22.01.2011) Nach dem 8:0 Erfolg im Hinspiel vor einer Woche empfingen die Puck Pumas die Kleinschüler des EV Moosburg im heimischen Stadion an der Schießstätte. Aufgrund der ruppigen Spielweise der Moosburger in der ersten Partie wurde vom Bayerischen Eislaufverband ein zusätzlicher Schiedsrichter eingesetzt, der mit seinem Kollegen das Spiel stets im Griff hatte und gut leitete. Die EVB Kufenflitzer legten vehement los und Andi Ramelsberger eröffnete den Torreigen in der vierten Minute. Mit zwei Treffern von Fabian Stöckl und zwei weiteren Toren von Andi Ramelsberger ging es mit einer beruhigenden 5:0 Führung das erste Mal in die Pause. Auch im zweiten Drittel gaben die Puck Pumas ordentlich Gas, kombinierten wie aus dem Lehrbuch und spielten ihre läuferische Überlegenheit voll aus. Elf Tore innerhalb von 15 Minuten waren die Ausbeute, die zahlreichen EVB Fans waren begeistert. Für den EVB trafen der Ausnahmestürmer Sebastian Kistenmacher viermal, Fabian Stöckl und Andi Ramelsberger je zweimal, außerdem Jannis Kolb, Christian Mamontow und Rafael Streb.
Im letzten Drittel kam Kleinstschüler Torwart Sandro Fürlinger zum Einsatz, der den verletzten Lukas Brandner vertrat. Da seine Mitspieler weiterhin auf Torejagd gingen, hatte er nur wenig zu halten. Nach weiteren acht Toren für die Puck Pumas, darunter auch das erste Saisontor durch Matthias Zern, dem jüngsten Puma, stand es am Spielende 24:2 für die SG Berchtesgaden/Inzell.
Es spielten (in Klammern Tore/Assists):
Lukas Haidenthaler, Sandro Fürlinger; Christoph Zern (0/3), Matthias Zern (1/0), Jonas Graßl, Daniel Kraus, Felix Seedorf, Fabian Stöckl (5/1), Sebastian Kistenmacher (7/5), Rafael Streb (1/0), Christian Mamontow (1/3), Andreas Ramelsberger (5/0), Jannis Kolb (4/5), Lukas Wenig, Florian Friedl (0/1), Constantin Vogt (0/1).
Strafen: EVB 6, EV Moosburg 4


Shutout in Moosburg

Souveräner 8:0 Erfolg für die Puck Pumas

(as, 16.01.2011) Beim Tabellenvorletzten in Moosburg begannen die Puck Pumas erstmalig in dieser Saison mit drei Sturmreihen. Somit konnten einige Spieler aus der Kleinstschülermannschaft Spielpraxis sammeln. Anfangs machte sich die sechswöchige Spielpause deutlich bemerkbar, es war ordentlich Sand im Getriebe, die Jungs agierten übermotiviert und zu hektisch. Die beiden Tore im ersten Drittel durch Jannis Kolb und Sebastian Kistenmacher brachten Ruhe ins Spiel. Im zweiten Drittel versuchten die Gastgeber die EVB Cracks durch überhartes Körperspiel und versteckte Fouls, meist im Rücken des Schiedsrichters, zu provozieren, doch die Puck Pumas blieben cool, befolgten die taktischen Vorgaben und gewannen mehr und mehr Spielanteile. Fabian Stöckl erzielte mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Nach einer Verletzung von Stefan Kurz stellten die Puck Pumas wieder auf ihre gewohnten zwei Reihen um und liefen im letzten Drittel zur Höchstform auf. Belohnt wurden sie mit fünf weiteren Treffern durch Sebastian Kistenmacher (3), Jannis Kolb und Rafael Streb. Die beiden Torhüter Lukas Haidenthaler und Lukas Brandner freuten sich über ein weiteres Shutout.

Glücklich über den Sieg und mit einigen blauen Flecken verließen die Puck Pumas die Moosburger Eishalle.

Es spielten:

Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Matthias Zern, Jonas Graßl, Daniel Kraus, Stefan Kurz, Felix Seedorf, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Rafael Streb, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jannis Kolb, Florian Friedl, Constantin Vogt, Philipp Rieder

Tore:

1:0 Jannis Kolb (Fabian Stöckl)

2:0 Sebastian Kistenmacher

3:0 Fabian Stöckl (Sebastian Kistenmacher)

4:0 Sebastian Kistenmacher (Fabian Stöckl)

5:0 Sebastian Kistenmacher

6:0 Jannis Kolb

7:0 Sebastian Kistenmacher

8:0 Rafael Streb (Andi Ramelsberger)

 

Strafen: EVB 0, EV Moosburg 10 plus 10 Disziplinarstrafe


Superspiel in Dorfen

Puck Pumas gewinnen mit 7:4

(as, 05.12.2010) Mit viel Selbstvertrauen aus dem 33:0 Sieg gegen Trostberg tags zuvor gingen die EVB Kufenflitzer am Sonntag in Dorfen aufs Eis und legten gleich fulminant los. Christoph Zern, der stärkste EVB Verteidiger, jagte den Puck nach 5 Minuten in die Maschen des gegnerischen Tores. Jannis Kolb, Andi Ramelsberger und Sebastian Kistenmacher erhöhten auf 4:0. Kurz vor Ende des Drittel gelang Dorfen der Anschlusstreffer.
Das zweite Drittel verlief ausgeglichen. Dorfen spielte offensiver, doch die Puck Pumas konterten taktisch geschickt, es entwickelte sich ein hochklassiges Kleinschülerspiel. Die Jungs blieben cool und ließen sich nicht von teils ruppigen Attacken provozieren. Wiederum Jannis Kolb und Sebastian Kistenmacher erzielten die beiden Treffer für den EVB, Spielstand nach dem Mittelabschnitt 6:3 für die Puck Pumas.
Das letzte Drittel wurde zur Zitterpartie, das Spiel vom Vortag machte sich bemerkbar, die Beine wurden schwerer und die Konzentrationsfehler häuften sich. Doch wie immer zeigten die Jungs enormen Kampfgeist und rackerten bis zum Umfallen. Die Hausherren kamen auf 4:6 heran, doch mit einem schnellen Konter und seinem dritten Tor machte Jannis Kolb alles klar. Die zahlreich mitgereisten Fans aus Berchtesgaden konnten sich über die beste Saisonleistung der Kleinschüler freuen.
Es spielten:
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Matthias Zern, Felix Stöckl, Daniel Kraus, Stefan Kurz, Felix Seedorf, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Rafael Streb, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jannis Kolb, Lukas Wenig, Florian Friedl.
Tore (Assists):
0:1 Christoph Zern, 0:2 Jannis Kolb (Felix Stöckl), 0:3 Andi Ramelsberger (Matthias Zern), 0:4 Sebastian Kistenmacher (Fabian Stöckl), 2:5 Sebastian Kistenmacher (Felix Stöckl), 2:6 Jannis Kolb, 4:7 Jannis Kolb (Sebastian Kistenmacher).


Schützenfest in Trostberg

Puck Pumas siegen mit 33:0

(as, 04.12.2010) Das Auswärtsspiel der Puck Pumas gegen die SG Trostberg/Burgkirchen entwickelte sich zu einem wahren Schützenfest. In einem einseitigen Spiel trafen die EVB-Kleinschüler auf keine Gegenwehr, der Trostberger Torwart wurde von seinen Vorderleuten während des gesamten Spiels sträflich im Stich gelassen. Nach 15 Minuten stand es bereits 11:0, im zweiten Drittel schossen die Puck Pumas "nur" 6 Tore. Im letzten Spielabschnitt ließ der Sturmlauf nicht nach und die Scheibe zappelte noch 16 mal im Trostberger Netz. Mit diesem Sieg übernahmen die EVB-Kleinschüler den zweiten Tabellenplatz.
Es spielten (Tore/Assists):
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern (2/1), Matthias Zern (0/2), Felix Seedorf (0/1), Fabian Stöckl (9/4), Sebastian Kistenmacher (7/5), Rafael Streb, Christian Mamontow (2/3), Andreas Ramelsberger (5/4), Jannis Kolb (3/7), Lukas Wenig (0/1), Constantin Vogt (2/0), Philipp Rieder, Anton Hallweger (3/2), Michael Bacher.


Puck Pumas auf Tour in Ostbayern

Sieg und Niederlage in Regen bzw. Passau

(as, 21.11.2010) Auf große Tour gingen die Puck Pumas am vergangenen Wochenende. Erste Station war Regen im Bayerischen Wald, wo man von den Young Dragons sehr freundschaftlich empfangen wurde. Trotz vierstündiger Busfahrt waren die EVB-Cracks hellwach und flink auf dem Eis. Bereits nach 45 Sekunden versenkte Sebastian Kistenmacher den Puck im gegnerischen Tor. Ähnlich rasant ging das Spiel weiter. Die Puck Pumas waren in allen Belangen überlegen, einstudierte Spielzüge aus der sicheren Abwehr um Christoph Zern wurden von den Stürmern mit klugem Passspiel und platzierten Torschüssen abgeschlossen. Die Puck Pumas bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus und zeigten bis Spielende eine großartige Mannschaftsleistung, Endstand 21:0.

Tore/Assists: Fabian Stöckl (5/2), Sebastian Kistenmacher (4/3), Andreas Ramelsberger (4/3), Jannis Kolb (4/1), Christian Mamontow (2/3), Christoph Zern (1/3), Constantin Vogt (1/0), Stefan Kurz (0/1)

Nach dem Spiel fuhren die Puck Pumas mit den Young Dragons zum Italiener, wo in geselliger Runde der große Hunger gestillt wurde. Kurz vor 23 Uhr traf der EVB-Bus an der Jugendherberge in Passau ein. In Windeseile wurden die Zimmer aufgeteilt, die Betten bezogen und die Eishockeyausrüstung zum Trocknen aufgehängt. Weit nach Mitternacht kehrte Ruhe in die Burg Veste Oberhaus ein.

Am nächsten Tag wurden die Puck Pumas von den Black Hawks in Passau erwartet. Der Tabellenführer gewann bisher alle Spiele zweistellig, doch bereits bei Spielbeginn war der große Respekt vor dem EVB Team zu erkennen. Es entwickelte sich ein hochklassiges Kleinschülerspiel, mit hohem Tempo ging es hin und her. Bei den Puck Pumas war von Müdigkeit keine Spur, die Jungs hielten stark dagegen. Die 1:0 Führung der Passauer konnte Christian Mamontow nach guter Vorarbeit von Jannis Kolb zum 1:1 ausgleichen. Durch eine kuriose Entscheidung des Schiedsrichters, der das Spiel nicht regelkonform nach 1 Minute unterbrach, erzielten die Black Hawks die 2:1 Führung. Mit viel Wut im Bauch gingen die Puck Pumas ins zweite Drittel, kombinierten und kämpften gegen den Favoriten. Lukas Brandner im Tor zeigte tolle Paraden, das zweite Drittel blieb auf beiden Seiten torlos. Die Black Hawks nutzten anfangs des letzten Drittels eine kurze Unaufmerksamkeit und erzielten den dritten Treffer. Wie in allen anderen Spielen zeigten die Puck Pumas Moral und gaben nie auf. Der starke Passauer Goalie und zweimal Pfosten verhinderten bis zur 43. Minute weitere EVB-Treffer. Sebastian Kistenmacher auf Zuspiel von Fabian Stöckl schaffte den Anschluss, leider jedoch war das Spiel kurz darauf beendet. Trotz unglücklicher Niederlage gegen Passau können die EVB Jungs stolz auf die Leistung bei diesen beiden Spielen sein.

Es spielten:
Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Matthias Zern, Daniel Kraus, Stefan Kurz, Felix Seedorf, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Rafael Streb, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jannis Kolb, Lukas Wenig, Constantin Vogt, Florian Friedl.


Großer Kampfgeist gegen SG Gebensbach/Dorfen

(as, 13.11.2010) Im zweiten Heimspiel trafen die EVB-Kleinschüler auf die SG Gebensbach/Dorfen. Stark beeindurckt durch die hervorragenden schlittschuhläuferischen Fähigkeiten der Gäste gingen die Puck Pumas nervös und ängstlich ins Spiel. Knapp vor Ende des ersten Drittels stocherten die Gäste in einer unübersichtlichen Situation den Puck über die Linie. Im zweiten Drittel ging ein Ruck durch das EVB Team, die Mannschaft spielte aggressiver und es wurde um jeden Puck gekämpft. Der Einsatz wurde belohnt. Fabian Stöckl erzielte nach gutem Forechecking durch Sebastian Kistenmacher den verdienten Ausgleich. Jetzt wollten die Puck Pumas das Spiel drehen, doch leider gelang den Gästen bereits eine Minute später die 2:1 Führung, die sie bis zum Drittelende verteidigen konnten.
Das letzte Drittel war an Spannung kaum zu überbieten. In der dritten Minute konnten die EVB Kleinschüler eine Überzahlsituation ausnutzen und Fabian Stöckl schoss sein zweites Tor, erneut auf Zuspiel von Sebastian Kistenmacher. Kurz darauf mussten zwei Puck Pumas auf die Strafbank, doch trotz Überzahlspiel der Gäste schnappte sich Sebastian Kistenmacher im eigenen Drittel den Puck und setzte zu einem Alleingang an, den er mit dem vielumjubelten 3:2 Siegestreffer abschloss.

Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Matthias Zern, Daniel Kraus, Stefan Kurz, Felix Seedorf, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Rafael Streb, Felix Stöckl, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jannis Kolb, Lukas Wenig, Constantin Vogt.

Tore: 1:2 Fabian Stöckl (Sebastian Kistenmacher), 2:2 Fabian Stöckl (Sebastian Kistenmacher), 3:2 Sebastian Kistenmacher
Strafen: SG Berchtesgaden/Inzell: 8, SG Gebensbach/Dorfen: 4


Knappe Niederlage in Dingolfing

(as, 07.11.2010) Mit zu viel Respekt und müden Beinen von der langen Busfahrt gingen die Kleinschüler in Dingolfing aufs Eis. Im ersten Drittel waren die Isar Rats überlegen und nutzten zwei Unaufmerksamkeiten in der EVB Abwehr zur Führung. Bereits nach der Hälfte der Spielzeit stand es 3:0 für Dingolfing, doch die Puck Pumas gaben nie auf und wurden von Minute zu Minute stärker. Leider konnten die gut herausgespielten Chancen nicht in Tore umgemünzt werden. Bei zwei Alleingängen und einem Penalty scheiterten die Berchtesgadener Stürmer am Dingolfinger Goalie.

Anfang des 3. Drittels schoss Fabian Stöckl endlich das erste Tor und kurz darauf erzielte Jannis Kolb den 2:3 Anschlusstreffer. Die letzten Minuten rannten die Puck Pumas mit viel Druck Richtung Dingolfinger Tor, aber leider gelang ihnen nicht der verdiente Ausgleichstreffer.   

Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern, Matthias Zern, Daniel Kraus, Stefan Kurz, Felix Seedorf, Fabian Stöckl, Sebastian Kistenmacher, Rafael Streb, Felix Stöckl, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger, Jannis Kolb, Lukas Wenig, Florian Friedl.

Tore: 1:3 Fabian Stöckl (Sebastian Kistenmacher), 2:3 Jannis Kolb (Andi Ramelsberger, Christian Mamontow)

Strafen: SG Berchtesgaden/Inzell: 0, EV Dingolfing: 8

 


Auf den Spuren von Benedikt Kohl ...(Teil 1)

Christoph Zern, Jannis Kolb, Lukas Brandner
Christoph Zern, Jannis Kolb, Lukas Brandner

(as) Drei Kleinschülerspieler des Jahrgangs 1999 wurden aufgrund ihrer herausragenden Leistungen zur Talentsichtung des Bayerischen Eissportverbandes eingeladen. Christoph Zern, Jannis Kolb und Torhüter Lukas Brandner können es bis in die Bayernauswahl schaffen und die Chance bekommen, an internationalen Turnieren teilzunehmen. Dies gelang bereits im letzten Jahr Simon Edfelder, dem Torwart der Schülermannschaft.


Furioser Saisonauftakt der Puck Pumas

Puck Pumas gewinnen gegen die Aibdogs mit 15 : 2

(as, 23.10.2010) Hoch motiviert und voll konzentriert gingen die Kleinschüler des EVB in das erste Spiel gegen Bad Aibling. Nach einer Reglementänderung wird jetzt auch in dieser Altersklasse auf der gesamten Eisfläche gespielt, was sich als Vorteil für die Berchtesgadener Puckjäger herausstellte. So konnten die Puck Pumas ihre läuferische Überlegenheit voll ausnutzen und eine Angriffswelle nach der anderen rollte Richtung Aiblinger Tor.
Die Jungs setzten die taktischen Vorgaben nahezu perfekt um. Die zahlreichen Zuschauer an der Schießstätte konnten begeisternde Angriffskombinationen und tolle Einzelleistungen bewundern. Jannis Kolb, Sebastian Kistenmacher und Fabian Stöckl kombinierten nach Belieben und schossen Tore im 2 Minuten Takt. Die Abwehr um Christoph Zern und Rafael Streb stand sicher und Lukas Brandner im Tor konnte einen ruhigen Vormittag verbringen.
Bereits nach dem ersten Drittel hieß es 8 : 1. Im zweiten und dritten Drittel wurden dann auch die jüngeren Spieler eingesetzt um Spielpraxis zu sammeln. Zum ersten Mal stand der erst achtjährige Sandro Fürlinger zwischen den Pfosten. Nach 45 Minuten stand es am Ende 15 : 2, ein gelungener Saisonauftakt!
Es spielten (in Klammern Tore/Assists):
Lukas Brandner, Sandro Fürlinger; Christoph Zern, Matthias Zern, Daniel Kraus, Stefan Kurz (1/0), Felix Seedorf, Fabian Stöckl (4/3), Sebastian Kistenmacher (6/1), Rafael Streb, Felix Stöckl, Christian Mamontow, Andreas Ramelsberger (2/0), Jannis Kolb (2/1), Florian Friedl, Moritz Koller.